Bluttat in Brunnen SZ

13. Mai 2019 11:28; Akt: 28.11.2019 11:47 Print

Mutter verkohlt – Sohn (18) muss vor Gericht

Im Oktober fand die Polizei bei einem Haus in Brunnen SZ die verkohlte Leiche einer Frau (56). Ihr Sohn (18) ist seither in U-Haft. Bald wird ihm der Prozess gemacht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Grausige Entdeckung Mitte Oktober im Anbau eines Einfamilienhauses in Brunnen SZ: Ermittler stiessen auf die verkohlte Leiche einer Frau (56), die Filialleiterin einer Bank im Dorf.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, ergriff der 18-jährige Sohn des Opfers die Flucht. Er versuchte, Zuflucht in einem Waldstück zu finden, konnte aber kurz daraufhin festgenommen werden.

Der Sohn, für den die Unschuldsvermutung gilt, befindet sich immer noch in Haft, wie die zuständige Staatsanwältin dem «Boten der Urschweiz» bestätigte. Das Verfahren, so die Staatsanwältin, werde noch dieses Jahr ans Strafgericht Schwyz überwiesen. Über die konkreten Anklagepunkte äusserte sie sich noch nicht, das werde zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Denn: Die Staatsanwältin ortet im Fall ein grosses öffentliches Interesse, sagte sie der Zeitung weiter.

(mme)