Luzern

30. Juli 2014 14:27; Akt: 30.07.2014 14:27 Print

Sonderausstellung für Landi 39 und Expo 64

Am 1. August eröffnet das Verkehrshaus der Schweiz eine Sonderausstellung zum 75. Jubiläum der Landi 39 und dem 50. Jubiläum der Expo 64. 20 Minuten war vor Ort.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Landesausstellungen Landi 39 und Expo 64 haben beide in der Sammlung des Verkehrshauses Spuren hinterlassen. Das Museum widmet den Landesausstellungen nun eine Sonderausstellung.

360-Grad-Blick auf die Schweiz

Herzstück der Ausstellung ist eine Rekonstruktion des «Circaramas», das an der Expo 64 eine Hauptattraktion war. Das nachgebaute Circarama ist ein 360-Grad-Filmtheater, das die von der SBB Historic realisierte Projektion «Rund um Rad und Schiene» zeigt. Der 20-minütige Film zeigt in vier Akten die Schweiz als Land der Bahnen und der Technik, der Tradition und des Tourismus.

Das Original-Circarama bei der Uraufführung hatte eine 630 Quadratmeter grosse Leinwand und konnte 1500 Personen fassen. Fast 4 Millionen haben sich den Film 1964 in der damals einmaligen 360-Grad-Projektionstechnik von Walt Disney angesehen. Die Rekonstruktion des Verkehrshauses ist zwar um einiges kleiner, wirkt aber dennoch eindrücklich, wenn man im Zentrum der runden Leinwand steht.

Nostalgische Exponate

Neben dem Circarama in der Schienenhalle finden sich in den anderen Ausstellungshallen weitere Schlüsselobjekte der Landesausstellungen, wie zum Beispiel die Landi-Lok, das Landi Velo sowie das Züri-Tram von der Landi 39. Im Hans-Erni-Museum findet sich das Landi-Bild des Luzerner Künstlers Hans Erni.

Olivier Burger, Leiter Kommunikation des Verkehrshauses, sagt: «Die Ausstellung ist für uns eine tolle Möglichkeit, bereits im Verkehrshaus ausgestellte Exponate mit neuen Objekten aus den Landesausstellungen zu verbinden.» Neu ist zum Beispiel die Garten-Lok, die neben dem Circarama ausgestellt ist.

Eröffnet wird die Sonderausstellung am Freitag, 1. August, um 10 Uhr in der Schienenhalle. Die Ausstellung dauert bis am 31. Dezember 2014.

(msa)