Luzern

30. Mai 2018 12:02; Akt: 30.05.2018 12:03 Print

Nun parkieren Velos am Bahnhof doppelstöckig

Die Stadt Luzern testet an der Zentralstrasse sogannte Doppelstockparker. Bewährt sich der neue Unterstand, folgen später weitere Veloparkplätze.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An der Zentralstrasse ist eine Grosszahl der Veloabstellplätze erneuert worden, dies im Rahmen des Veloparkierungskonzepts Innenstadt Luzern. Nun wird als weitere Entlastungsmassnahme, bei der SBB-Personenunterführung ein erster sogenannter Doppelstockparker installiert. Damit hätten doppelt so viele Velos Platz wie bisher, schreibt die Stadt Luzern am Mittwoch in einer Mitteilung. Weitere solche Anlagen seien geplant.

Die Veloabstellplätze an der Zentralstrasse sind stark ausgelastet und teilweise überbelegt. Das Stadtparlament hatte dem Stadtrat bei der Debatte des Veloparkierungskonzepts den Auftrag erteilt,
unter anderem die Parkierungssituation entlang dieser Strasse zu verbessern. In einer ersten Etappe wurden die Velounterstände entlang der Zentralstrasse demontiert, gereinigt und aufgefrischt worden.

Neu 18 statt neun Veloparkplätze

Nun wurde eine weitere Massnahme umgesetzt: Beim Aufgang Personenunterführung Richtung Bundesplatz steht seit Dienstag, 29. Mai, erstmals ein so genannter Doppelstockparker. Dank einer zweiten Ebene haben auf dem gleichen Platz neu 18 statt neun Velos Platz. Bewährt sich der neue, extra für die Stadt Luzern konzipierte Unterstand, folgen später weitere sieben bis acht solcher Veloparkanlagen entlang der Zentralstrasse.

Zuletzt sind in der Stadt Luzern Hunderte Veloparkplätze und -abstellplätze neu realisiert oder saniert worden. Unter anderem in den aufgewerteten Quartieren Hirschmatt-Neustadt und Kleinstadt sowie vor dem Zurgilgenhaus. Im Rahmen der am 5. März 2018 gestarteten Aufwertung Grendel-Löwengraben entstehen auch in diesem Teil der Altstadt weitere Veloparkplätze.

(sw)