Nidwalden

14. August 2015 05:47; Akt: 14.08.2015 05:47 Print

Stansstader Modell-Loki soll ins Guinness-Buch

Die Stansstader Firma Hag plant einen Rekordversuch: Ihre stärkste Modelllok soll einen 73 Meter langen Modellzug ziehen. Danach wird das Gefährt versteigert.

storybild

Mit einem solchem Modell der BLS Lok Ae 8/8 soll der Weltrekord gelingen. (Bild: Susi Luternauer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Unser Modell der BLS Lok Ae 8/8 im Massstab 1:87 ist das stärkste der Welt», behauptet Heinz Urech, Geschäftsführer der Stansstader Firma Hag. Den Beweis will er im FCL-Stadion antreten: Am 5. September soll in der Swissporarena ein neuer Weltrekord aufgestellt werden. «Die Serienlok wird in ihrem Originalzustand, also ohne Modifikationen oder Zusatzgewichte, einen mindestens 73 Meter langen Modellzug mit 245 Doppelstockwagen und einem Gewicht von 53 Kilogramm ziehen», kündigt Urech gegenüber der «Neuen Nidwaldner Zeitung» an. Die Modelllok selbst wiegt lediglich 1200 Gramm. Im Handel kostet sie rund 1150 Franken.

Der Rekord-Zug soll mindestens 20 Meter weit fahren. Damit der Rekord fürs Guinness-Buch anerkannt wird, müssen zwei Vertrauenspersonen das Geschehen überwachen: In diesem Fall handelt es sich um einen Anwalt und um den Nidwaldner Regierungsrat Othmar Filliger.

Vertrauenspersonen überwachen Rekord

Auf die Idee eines solchen Rekordversuchs – vor Urech hat das noch niemand probiert – ist der Geschäftsführer und begeisterte «Modellbähnler» beim Spielen mit seiner eigenen Anlage gekommen: Ein festhängender Stromabnehmer einer Ae 8/8 hat die Hälfte der Fahrleitungen auf seiner Modellbahnanlage weggerissen. Urech: «Da hab ich mich gewundert, welche Kraft hinter diesen vier Motoren steckt.»

Lok wird versteigert

Die Firma hofft auf viele Zuschauer: Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist frei. Zudem wird am Ende des Rekordversuches die beschriftete Lok inklusive Zertifikat unter den Anwesenden versteigert. Der Erlös kommt vollumfänglich dem Neubau der Tagesstätte der Stiftung Weidli zugute. Diese kümmert sich um Menschen mit Beeinträchtigungen. Urech zeigt sich zuversichtlich: «Ich denke, dass die Lok einen Preis zwischen 5000 und 6000 Franken erzielen wird.» Falls der Eintrag ins Guinness-Buch klappt, dürfte diese nämlich ein begehrtes Unikat sein. «Ihr Wert wird sogar noch zunehmen», ist sich Urech sicher.

(sam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Buochserin am 14.08.2015 06:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich finds gut!

    Da lebt jemand seine Leidenschaft aus und tut mit dem Reinerlös noch etwas Gutes! Werbung für die Firma hin oder her, so was unterstütze ich, werde sicher mit dabei sein!

  • DerAnalyst am 14.08.2015 07:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bärenstark

    Ich besitze dieses Lokmodell seit 4 Jahren. Sie dürfte mit den 4 HAG Motoren tatsächlich eine der stärksten Modellloks in H0 sein, auch (oder gerade weil) die Konstruktion recht alt ist. Die Lok kommt ab Werk mit 2 ZIMO Decoder, also je 2 Motoren an einem Decoder. Besser wären 4 Decoder, für jeden Motor ein eigener Decoder. Herr Urech muss sich aber noch etwas bei den Wagenkupplungen einfallen lassen. Der NEM Schacht hält dies nicht aus, es würde zu Zugtrennungen kommen. Die Kupplungen an den Wagen müssen also im NEM Schacht zusätzlich fixiert werden.

    einklappen einklappen
  • Turi am 14.08.2015 07:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rekord

    sag mal , hast du den Text nicht gelesen? ? Lies ihn nochmals und du wirst sehen, wem diese Aktion zugute kommt, eben der Menschheit! Alles klar?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani am 14.08.2015 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dieses Hobby ist am aussterben

    Hatte selber ne riesige märklin Anlage mit 60 weichen,das auf 25 m2 das größte Problem ist Platz zu habe. Und es ist sehr teuer Habe jetzt die Anlage abgebrochen,und verkaufe alles Einfach keine Zeit und Lust mehr. Habe gegen die 200 Loks und 500 Wagen, 10 Startset und 100 Meter schienen. Es ist leider so die jungen bauen nicht mehr selber etwas pc Xbox iPad ist wichtiger. Früher hatte es viele Geschäfte heute muss man die suchen und leider ist es ein extrem teures Hobby

    • Dani B am 15.08.2015 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Preis-Leistung ist unübertroffen

      Das es teuer ist mag stimmen. Doch die Lebensdauer guter Modellbahnen ist es wert. Ich fahre noch mit Uralten Loks aus den 50gern (Märklin) und die tun immer noch klaglos ihren Dienst. Selbstverständlich ist auch das Rollmaterial von HAG Top. Mein Sohn wird, wenn er denn mal Interesse daran hat, ebenfalls noch damit spielen können,..

    einklappen einklappen
  • erzhal am 14.08.2015 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte keine Halbwahrheiten verbreiten!

    @Peschert Bitte (sich) richtig informieren! Es wird von der - gesunden - Firma HAG Modellbahnen GmbH in Stansstad berichtet, nicht von der - konkursiten - HAG AG in Mörschwil. Die Frage nach den 4 Motoren ist ziemlich akademisch (es gibt das Modell übrigens auch mit 1 oder 2 Motoren). Warum sind wohl in einem Zugfahrzeug überhaupt Motoren verbaut? Tssss....

  • Roger Schellenberg am 14.08.2015 11:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wie der Zug gekuppelt wird.

    Bei der Rekordlok wird der Normschacht durch die alte (ebenso originale) Metallkupplung getauscht. Die Normschächte an den Wagenkupplungen werden belassen, jedoch entsprechend verstärkt, damit es nicht zur Zugstrenung kommen sollte. Drückt uns die Daumen, dass uns der Rekord gelingt.

  • Adrian am 14.08.2015 09:25 Report Diesen Beitrag melden

    Modellbähnle ist ein tolles Hobby und...

    ...mit dem heutigen Wetterumschwung beginnt langsam aber sicher wieder die tollste Jahreszeit überhaupt. Zudem weiss man kaum, dass viele bekannte Grössen ebenfalls Modellbähnle; Phil Collins (Genesis), Rod Stewart (zu sehen auf youtube; Rod Stewart returns to Model Railroader in February 2014), Roger Daltrey (The Who) und wohl noch viele andere aus Pop, Politik, Wirtschaft, ect.,...

  • Andreas Gasser am 14.08.2015 07:55 Report Diesen Beitrag melden

    So cool

    Schön, dass diesem sinnvollen Hobby, das heute fast schon ausgestorben ist, auch mal paar Zeilen gewidmet werden. Ich war früher ein begeisterter "Isebäähnler". Heute bekommt man Loks, Wagen und Schienen nur noch in Spezialgeschäften zu leider deutlich überteuerten Konditionen. Schade...