Gefährliche Situation

01. November 2017 14:31; Akt: 01.11.2017 17:56 Print

Steinschlag – Feuerwehr sichert bröckelnde Fassade

Am Mühlenplatz in Luzern sind pflastersteingrosse Stücke eines Fenstersimses aus 15 Metern Höhe auf die Strasse gestürzt. Die Polizei hatte das Gebiet lokal abgesperrt.

Piketoffizier Marco Nager gibt im Interview Auskunft zum Vorfall. (Video:sw)
Zum Thema
Fehler gesehen?

An einem Fenstersims am Haus vom Coop City am Mühlenplatz in Luzern haben sich am Mittwochnachmittag einige Brocken gelöst. Am gut besuchten Platz, wo viele Leute an der Sonne einen Kaffee geniessen, donnerten die Steine nieder und schlugen auf dem gepflästerten Platz auf. Im Bereich, wo die Brocken niedergingen, gehen an sonnigen Feiertagen wie an diesem Mittwoch etliche Passanten vorbei. Einige Personen, die bei einem der Restaurants sassen, hörten beim Aufschlag der Steine einen lauten Knall. Viele Passanten starrten ungläubig auf die Steine am Boden und an jene Stelle, wo sie abgebrochen waren.

Feuerwehr prüfte jeden Fenstersims

Verletzt wurde niemand. Der hintere Teil des Platzes war nach dem Steinschlag gesperrt und die Polizei hielt dort Sicherheitswache. Am Schauplatz des Geschehens trafen im Verlaufe des Nachmittages Vertreter von Coop, Eigentümer, Verwaltung sowie ein Gutachter und die Feuerwehr ein. Diese fuhr die Drehleiter aus, wo schliesslich jeder Fenstersims abgeklopft wurde, ob er hält oder bröckelt. «Diverse Fensterbänke waren lose. Diese haben wir gesichert, dass nicht noch mehr runterkommt. Jetzt besteht keine Gefahr mehr, das lose Gestein ist entfernt», sagte Marco Nager, Pikettoffizier der Feuerwehr.

Während der Arbeit der Feuerwehr konnte man sehen, wie immer wieder rund zehn Zentimeter lange Teile des Gesteins zu Boden fielen. Einen Einsatz wie diesen habe er «noch nie erlebt», sagte der Pikettoffizier. Die Polizei gab den Platz um 16 Uhr wieder frei. Coop wird den Laden am Donnerstag öffnen.

Steinschlag-Alarm mitten in der Stadt Luzern


(mme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dani Berger am 01.11.2017 15:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spekulieren wir mal

    Coop City, eine ehemalige EPA vermutlich... Immobilie im Besitz von Swiss Life? Ja, ja, liebe Versicherung, man muss auch in den Unterhalt von Immobilien investieren, und nicht nur die Taschen der Teppichetage füllen...

    einklappen einklappen
  • Maler50 am 01.11.2017 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glück gehabt

    Glück gehabt! Solche Dinge können bei älteren Häusern vorkommen.

    einklappen einklappen
  • Fragender am 01.11.2017 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie alt ist der Bau?

    Fällt jetzt das ganze Haus zusammen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sima 73 am 02.11.2017 04:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sandstein Fassaden

    Ich nehme mal an, dass dieses Gebäude aus Sandstein ist, wie etliche Gebäude in der lozärner Altstadt. Dieser Stein altert durch die heutige Belastung mit Abgasen etc. einiges schneller u wird spröde. - Mich überrascht dies nicht... Eine Wartung resp Renovation solche Häuser geschieht in regelmässigen Abständen. Sind wir doch einfach froh, dass nichts weiter passiert ist...

  • Bella Swan am 01.11.2017 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Lösung gefunden

    Das Super Netzt vom Walensee könnte Abhilfe schaffen ;-)

  • Ueli,1,11,17 am 01.11.2017 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Die Stadt wird älter

    naja die Häuser sind nicht mer die Jüngsten und wenn man sieht was da jeden Tag Lastwagen vorbei Donnern, Pressluft Hämmern die Stadt Erschüttert wundert mich das nicht mer zusammenkracht, da mal ein Balkon der Runterfällt, da, mal ein oder 2 Treppenhäuser die Einstürzten nichts neues in der CH

    • Donna M. am 01.11.2017 17:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ueli,1,11,17

      Ich habe an Mühlenplatz noch nie einen LKW vorbeidonnern sehen. Die Altstadt dürfen nur Lieferwagen befahren.

    • Ch. Mensch am 01.11.2017 19:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Donna M.

      Viele glauben nur sie hätten einen LKW, weil ihnen schon der PW zu gross ist. Danke für den Kommentar von 01.17. LG.

    einklappen einklappen
  • Süsswasserkapitän am 01.11.2017 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    Razzia

    Konnten die Steine denn nicht bremsen? Wo sind wir denn? Etwa an einer Drogenrazzia in Malters?

    • Yilmaz Schettino am 01.11.2017 16:41 Report Diesen Beitrag melden

      Störung an der Antenne

      Einen Hochseedampfer könnte auch keine Vollbremsung machen, wenn seine Elektronik von einer Malware befallen würde.

    • Donna M. am 01.11.2017 20:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Süsswasserkapitän

      Ganz übler Witz deinerseits.

    einklappen einklappen
  • Bauhändler am 01.11.2017 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    selbst Schuld!

    aber Hauptsache, die Ware war günstig und die Arbeit billig Liebe Bauherren, als Baustoffhändler empfehle ich euch, nicht am falschen Ort zu sparen! Leider stosse ich dabei immer auf taube Ohren

    • Stone Fritz am 01.11.2017 16:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bauhändler

      als diese Häuser gebaut wurden,da warst du noch nicht mal auf der Welt ! Auch Stein altert und kann mal abbrechen! Hat nichts mit billigem Stein zu tun !

    einklappen einklappen