Axen

22. Juli 2014 09:11; Akt: 22.07.2014 09:42 Print

Steinschlag legt Schnellzug lahm

Zwischen Flüelen und Sisikon ist am Dienstagmorgen ein Schnellzug auf einen Stein aufgefahren. Die Zugkomposition musste abgeschleppt werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Steinbrocken mit rund 50 Zentimeter Durchmesser löste sich am Axen und beschädigte beim Zusammenstoss die Luftschläuche des Zuges. Dabei wurde beim Zug eine Vollbremsung ausgelöst. Passiert ist der Vorfall gegen 6.40 Uhr. Insgesamt 35 Passagiere wurden von einem Lösch- und Rettungszug der SBB evakuiert und konnten von Flüelen aus mit einer Stunde Verspätung ihre Reise fortsetzen. Die Zugkomposition musste abgeschleppt werden, wie der «Bote der Urschweiz» berichtet.

Derzeit ist auf der Strecke nur ein Gleis befahrbar. Auf den aktuellen SBB-Betrieb hat der Vorfall nur einen kleinen Einfluss: Laut SBB-Mediensprecher Christian Ginsig kommt es zu Verspätungen im Minutenbereich. Nach einer Inspektion der Gefahrenstelle soll die Strecke wieder freigegeben werden können. Nach derzeitigem Stand soll die Strecke am Mittag wieder ganz geöffnet werden. Die SBB geht nicht davon aus, dass sich an der Stelle weitere Steine lösen werden.

(gwa/sda)