Hergiswaldstrasse

31. Juli 2014 13:14; Akt: 31.07.2014 13:26 Print

Strasse ins Eigenthal bleibt gesperrt

Die beim Unwetter vom 14. Juli verschüttete Hergiswaldstrasse bleibt bis Mitte August gesperrt. Hänge und Felsen müssen erst gesichert werden.

storybild

Die Hergiswaldstrasse ins Eigenthal bleibt bis auf Weiteres gesperrt. (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Hergiswaldstrasse zwischen Forsthof Stalden und Hergiswald, die durch einen Erdrutsch am 14. Juli verschüttet wurde, bleibt mindestens bis zum 15. August gesperrt. Dies teilte die zuständige Stelle der Gemeinde Kriens am Donnerstag mit.

Die intensiven Regenfälle der letzten Tage haben entlang der Strasse zu weiteren Nebenrutschen geführt. Dort sowie im eigentlichen Rutschgebiet müssen zuerst die nötigen Hang- und Felssicherungsarbeiten durchgeführt werden.

Das Eigenthal bleibt jedoch weiterhin via Malters erreichbar. Insbesondere das Restaurant und die Wallfahrtskapelle Hergiswald sind damit via Malters und Holderkäppeli erreichbar. Die Postautokurse ins Eigenthal verkehren via Kriens und Malters, was zu einer Verlängerung der Fahrzeit um rund 20 Minuten führt. Restaurant- und Hotel-Wirte müssen aber weiterhin mit Umsatzeinbussen rechnen.

(msa)