Einbruch als Goldgrube

18. November 2019 17:05; Akt: 18.11.2019 17:05 Print

Tierheim investiert nach Geldsegen in Sicherheit

von Daniela Gigor - Mit den Geldern aus der Spendenaktion von Influencerin Anja Zeidler soll nun die Sicherheit im Tierheim an der Ron verstärkt werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht auf den 11. November sind Unbekannte ins Tierheim an der Ron eingebrochen. Hinterlassen haben sie ein Riesen-Chaos und ein Loch in der Kasse von 1000 Franken in bar. In der Folge hat Influencerin Anja Zeidler ein Crowdfunding gestartet. Am 14. November schrieb sie auf Facebook, dass innerhalb nur eines Tages über 6000 Franken gesprochen worden seien. Bis am Montag waren es 6500 Franken, die laut Zeidler voll dem Tierheim überreicht werden.

Umfrage
Spenden Sie Geld für Tiere?

Sie schreibt auf Insta, die Chefin des Heims habe sie voller Dankbarkeit angerufen. «Niemals hätten sie mit so viel Geld in so kurzer Zeit gerechnet, deswegen haben wir uns entschieden, das Crowdfunding jetzt zu stoppen, schliesslich gibt es auch noch andere Vereine und Organisationen, die Hilfe brauchen.» Der Entscheid sei gemeinsam mit dem Tierheim gefallen.

Betreiber des Tierheims ist der Tierschutzverein Luzern. Sein Präsident Josef Blum sagt: «Wir freuen uns über diese Aktion, das Geld soll sinnvoll eingesetzt werden.» Mit dem gespendeten Geld solle konkret der Einbruchschutz im Tierheim verbessert werden. Was genau gemacht werden soll, will Blum Gründen nicht verraten. Er sagt aber: «Der verbesserte Schutz soll indirekt auch den Tieren zugute kommen. Denn nach dem Einbruch waren die Mitarbeiter mit Aufräumen beschäftigt.»

Dazu sagt Anja Zeidler: «Je weniger Gefahr die Tiere ausgesetzt sind, desto besser für ihr Wohl. Das Tierheim an der Ron handelt zum Besten für die Tiere und wird das Geld garantiert richtig einsetzen.»

Das Tierheim kostet pro Jahr 200'000 Franken

Ein unerwarteter Geldsegen bedeutet für ein Tierheim immer etwas Luft zum Atmen. Es sei nicht einfach, als Verein den Betrieb eines Tierheims zu finanzieren. Blum: «Der Betrieb und die Personalkosten schlagen pro Jahr mit 200'000 Franken zu Buche. Diesen Betrag müssen wir jeweils einnehmen können.» Es gebe aber auch Situationen, wo Investitionen getätigt werden müssten. So standen etwa der Umbau der neu eröffneten Hundehäuser und Boxen an, weil diese den veränderten Vorschriften des Tierschutzes angepasst werden mussten. Das Vorhaben kostete 200'000 Franken.

Einnahmen generiert das Tierheim durch Ferienplätze. Hinzu kommen Spenden und Legate, die jedoch nie im voraus budgetiert werden könnten. «Von der öffentlichen Hand wird der Betrieb nicht unterstützt», sagt Blum weiter. Trotzdem habe das Tierheim immer eine offene Tür für Tiere, die von der Luzerner Polizei platziert werden müssen. Sei es etwa, weil Wohnungen geräumt oder ein Tierbesitzer notfallmässig ins Spital eingeliefert werden musste.

Mit diesem Video bedankte sich Anja Zeidler bei ihren Followern für die vielen Spenden:

Anja Zeidler freut sich über den Erfolg: «Es rührt mich, dass es noch Menschen mit Herz gibt! Zudem freut es mich, dass meine Beiträge offensichtlich etwas bewirken! Follower Power! Auf solche Weisen nutze ich meine Plattformen gerne.»

Vom Tierheim an der Ron übrigens hat die Influencerin selber zwei Katzen adoptiert.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luke Highwalker am 18.11.2019 21:16 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht!

    Coole Sache, danke Anja!

  • Lucile, 19,11,2019 büron. am 19.11.2019 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    ich gebe nichts

    warum werden Spendengelder für eine Alarmanlage missbraucht, hätten ja vorher was machen können, und da sind auch noch die Leser dafür, rennt doch alle hin und Spenden für eine Super Anlage anstelle den Tieren die es nötig haben..

  • Kari,19,11,19 am 19.11.2019 06:40 Report Diesen Beitrag melden

    Fragwürdig

    Spendengelder sind wohl kaum da um in Alarmanlagen zu Investieren, vorher Denken, und Geld gehört heute eh um die Zeit nicht in die Kasse,

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lucile, 19,11,2019 büron. am 19.11.2019 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    ich gebe nichts

    warum werden Spendengelder für eine Alarmanlage missbraucht, hätten ja vorher was machen können, und da sind auch noch die Leser dafür, rennt doch alle hin und Spenden für eine Super Anlage anstelle den Tieren die es nötig haben..

  • Kari,19,11,19 am 19.11.2019 06:40 Report Diesen Beitrag melden

    Fragwürdig

    Spendengelder sind wohl kaum da um in Alarmanlagen zu Investieren, vorher Denken, und Geld gehört heute eh um die Zeit nicht in die Kasse,

  • Luke Highwalker am 18.11.2019 21:16 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht!

    Coole Sache, danke Anja!