Projekt erfolgreich

28. Mai 2014 13:05; Akt: 28.05.2014 13:05 Print

Tierpark Goldau wildert 200. Bartgeier aus

Am Donnerstag wird im Calfeisental der zweihundertste Bartgeier eines internationalen Auswilderungsprojekts in die Freiheit entlassen. Geschlüpft ist Noel-Leya im Tierpark Goldau.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Jungtier hat das Licht der Welt am 22. Februar 2014 im Tierpark Goldau erblickt. «Seine Eltern, Mascha und Hans, 25- und 22-jährig, sind ein erfahrenes und harmonisches Brutpaar, das fast jedes Jahr ein Küken grossgezogen und damit einen wesentlichen Beitrag zum Überleben der Bartgeierpopulation geleistet hat», teilte der Tierpark mit.

Bevor Noel-Leya ausgewildert werden kann, wird er in eine Zuchtvolière gebracht. Dort wird er auf den Bartgeier Schils treffen, der aus dem Zoo La Garenne in Le Vaud nördlich von Nyon stammt. Am Donnerstag werden die beiden Vögel ins Sankt Galler Calfeisental gebracht. Damit die Tiere auch während des Flugs beobachtet werden können, werden die Federn ihrer Flügel an bestimmten Stellen gebleicht. «Diese Bleichung erfolgt mit einem Mittel, das auch ein Coiffeur verwendet; der Vorgang ist für die Tiere absolut unschädlich», heisst es in der Mitteilung. Sind die beiden Tiere in Freiheit, ist die Auswilderung im Calfeisental abgeschlossen. Weitere Auswilderungen sollen in der Zentralschweiz erfolgen.

(gwa)