Luzern

19. Dezember 2011 22:52; Akt: 19.12.2011 22:19 Print

Töchter missbraucht – sieben Jahre Haft

Weil ein heute 51-jähriger Mann aus dem Kanton Luzern sexuelle Übergriffe auf seine damals minderjährigen Zwillingstöchter beging, hat ihn das Obergericht zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, seine Zwillingstöchter ab dem Kindergartenalter während mehrerer Jahre sexuell missbraucht und eine der beiden vergewaltigt zu haben. Eine daraus resultierende Schwangerschaft wurde während eines Familienurlaubs in Frankreich abgebrochen.

Mit dem gestern veröffentlichten Urteil bestätigte das Luzerner Obergericht die Schuldsprüche des Kriminalgerichts. Es korrigierte aber die Freiheitsstrafe von 7½ auf 7 Jahre. Das Obergericht stuft das Verschulden des Angeklagten zwar als «sehr schwer» ein – dennoch erscheine eine Freiheitsstrafe von sieben Jahren angemessen, heisst es im Urteil.

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • egal wie am 20.12.2011 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    Was nur 7 Jahre.. das soll eine strafe sein? Da geh ich ja freiwillig so lange hin.. unmöglich sollche ein Urteil..

Die neusten Leser-Kommentare

  • egal wie am 20.12.2011 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    Was nur 7 Jahre.. das soll eine strafe sein? Da geh ich ja freiwillig so lange hin.. unmöglich sollche ein Urteil..