Airolo TI

29. Dezember 2011 17:13; Akt: 29.12.2011 17:34 Print

Tourist fährt mit Velo durch Gotthard-Tunnel

Er wollte wohl auf dem kürzesten Weg in den Norden: Ein 54-jähriger Mann war mit seinem Velo im Gotthardstrassentunnel unterwegs. Nach sechs Kilometern wurde er gestoppt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein ausländischer Tourist hat am Donnerstagnachmittag versucht, auf seinem Velo den Gotthardstrassentunnel zu durchfahren. Nach sechs Kilometern wurde er von der Polizei gestoppt.

Wie das Polizeikommando Uri mitteilte, war der 54-Jährige von Venedig Richtung Norden unterwegs. In Airolo fuhr er in den fast 17 Kilometer lange Tunnel der Autobahn A2 ein.

Die Kantonspolizei Uri rückte aus und konnte den Radler noch im Tessiner Teil des Tunnels anhalten. Der Gotthardtunnel musste wegen des Vorfalls in Richtung Norden zwischen 15.15 Uhr und 15.35 Uhr für 20 Minuten gesperrt werden.

(hag/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ivo Steinmann am 29.12.2011 19:30 Report Diesen Beitrag melden

    Versorgungstollen

    Man sollte den Versorgungsstollen falls vorhanden für Radfahrer öffnen :P Ich weiss, doofe Idee, aber ich finds trotzdem lustig

  • Urner am 30.12.2011 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    so geil

    Vor x jahren fur einer mit dem Mofa durch den Tunnel

  • Aldo am 29.12.2011 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Holländer

    War es ev. ein Holländer?? Na hoffentlich trug er eine Sauerstoffmaske?, am besten mit Neopren-Anzug bei dieser Kälte im Norden!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • spikesvelofahrer am 30.12.2011 16:25 Report Diesen Beitrag melden

    ein Zäher bursche

    italienische radfahrer sind sich einiges gewönt .... an abgasen, überholmanöver und tunnels... der war sicher froh, in der wärme des gotthardmasif zu sein... nach dem harten aufstig bis airolo. hoffe die urner kapo hat ihn nicht zurückgefahren.

  • Urner am 30.12.2011 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    so geil

    Vor x jahren fur einer mit dem Mofa durch den Tunnel

  • Pia Auer am 30.12.2011 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    Gefährlich

    Haha ja, der Mut ist ja enorm, der Gestank fast tötlich, er wäre sicher nach ein paar Kilometer mehr fix und fertig gewesen... wie gut haben sie ihn aufgelesen, es hätte ja noch einen Autounfall geben können.

  • Sandro Locco am 30.12.2011 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    100 %

    Es gibt nichts was es nicht gibt. Einfach ein Tolles Thema Er hätte sicher auch den Tunnel genommen wenn der Pass offen gewesen währe

  • Tinu am 30.12.2011 04:37 Report Diesen Beitrag melden

    Da seht ihrs!

    Der längste Tunnel der Schweiz wird für eine Überlandstrasse gehalten, da es nur eine Spur gibt in jede Richtung! Es ist höchste Zeit, dass da eine zweite Röhre hinkommt!(Vielleicht auch noch ein Fahrradweg?)