Stadt Luzern

17. März 2020 16:56; Akt: 17.03.2020 16:56 Print

Traktor brettert unbemannt in Hauswand

In Luzern ist am Montagnachmittag ein unbemannter Traktor einen Hügel runter gerollt und in eine Hauswand geprallt. Verletzt wurde niemand.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montag kurz nach 16 Uhr kam es zu einem Traktorunfall in der Stadt Luzern. Ein Landwirt war mit seinem Traktor oberhalb der Schlösslihalde unterwegs gewesen. Auf einem Feld habe er Gülle ausgetragen, teilt die Luzerner Polizei mit.

Nach Angaben der Polizei hat der Bauer den Traktor bei laufendem Motor abgestellt und ist ausgestiegen, um die Gülle-Schläuche vom Fahrzeug abzukoppeln.

Dabei sei das Fahrzeug ins Rollen gekommen und unkontrolliert den Abhang hinunter gerollt. Der Traktor sei in eine Hauswand gedonnert und schliesslich in eine Betonmauer geprallt. Der Bauer sagte gegenüber der Polizei aus, er habe den Traktor auf einer geraden Fläche abgestellt. Wie die Landmaschine ins Rollen geriet, werde derzeit noch untersucht, sagt Simon Kopp, Kommunikationsverantwortlicher der Staatsanwaltschaft Luzern, gegenüber 20 Minuten.

Wie die Polizei mitteilt, ist bei dem Unfall niemand verletzt worden. Der Sachschaden an Traktor und Hauswand liegt bei über 100'000 Franken.

(nke)