Hotel Schiff

24. November 2016 05:46; Akt: 24.11.2016 05:46 Print

Treffpunkt für Locals und Heim für Geschäftsleute

von Noah Knüsel - Das Hotel und Restaurant Schiff ist in Luzern eine Institution. Vier Jahre lang lag der Betrieb grösstenteils brach – nun öffnet das Haus seine Tore wieder.

Das bei der Lokalbevölkerung beliebte Hotel und Restaurant Schiff wurde nach vier Jahren wiedereröffnet. (Video: jak)
Zum Thema
Fehler gesehen?

22 Jahre lang hatte das Wirtepaar Wiesner das Schiff geführt, bevor es den Betrieb per Ende 2012 abgab. Die Geschichte des Traditionsbetriebes reicht jedoch noch viel weiter zurück: Bereits 1834 nahm das damals nach einem Brand neu errichtete Hotel Schiff seinen Betrieb auf. Seit jeher gründet der Erfolg des Restaurants auf der Verbundenheit zur lokalen Bevölkerung, wie Silvia Wiesner erklärt: «Es hat eine alte Tradition als Wirtshaus und Treffpunkt der Luzerner.»

Umfrage
Gehen Sie in den Apéro?
29 %
46 %
17 %
8 %
Insgesamt 72 Teilnehmer

Anfang 2015 wurde das leerstehende Gebäude an einen neuen Besitzer verkauft, die Wiesners wurden wieder ins Boot geholt. Rund 15 Monate nahm die Renovation in Anspruch, seit zwei Wochen ist das Schiff wieder offen. Dass die Öffentlichkeit erst etwas später informiert wurde hat seinen Grund, wie Geschäftsführer Peter Winter erklärt: «Es braucht etwas Zeit, sich im neuen Team kennenzulernen und einzuspielen.»

«Den Luzernern so zurückgeben wie es war»

Der offizielle Eröffnungapéro findet Mitte Dezember statt. Man habe gar nicht viel verändern wollen, betont Silvia Wiesner: «Wir wollen das Restaurant den Luzernern so zurückgeben, wie es war.» Jedoch hätten sie einige neue Ideen hineingebracht – man könne schliesslich in der Zeit nicht stehenbleiben. Dabei stechen sofort die rosa Tischtücher ins Auge. «Wir sind uns bewusst, dass die Farbgebung mutig ist, doch sie bringt eine Jugendlichkeit und Frische in den Raum», so Silvia Wiesner.

Ausserdem zählt jetzt der ehemalige Getränkekeller, der
unter die Arkaden hinausführt, ebenfalls zum Wirtsbetrieb. Im Wirtskeller herrscht ein anderes Ambiente als oben in der Stube. Der Restaurationsbetrieb sei jedoch genau der gleiche, erklärt der Geschäftsführer Winter.

Apartments für Geschäftsleute

Operativ getrennt vom Gastronomiebetrieb hat sich in den oberen Stockwerken die HITrental AG eingemietet. Insgesamt 17 Business-Apartments bietet sie im Haus an der Reuss an. Das Angebot richte sich vor allem an Geschäftsleute, wie Geschäftsführer Dominic Hess erklärt. «Es war uns wichtig, den Charme des Altstadthauses zu erhalten und gleichzeitig das Innenleben zu modernisieren.» Weder er noch Silvia Wiesner sehen einen Widerspruch im lokal ausgerichteten Restaurant unter den internationalen Business-Apartments: «Die Hotelgäste waren ja früher auch international. Das stellt für uns überhaupt kein Problem dar», erklärt die Pächterin.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gern Esser am 24.11.2016 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oma's Küche

    Vermisse im Artikel einen Hinweis auf die Speisekarte. Schweizer Küche oder was...

  • Pit am 24.11.2016 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfreundlich/Unromantisch

    Viel zu enge Betischung. Ich mag' nicht jedes Wort des Tischnachbarn zuhören.

    einklappen einklappen
  • Norman am 24.11.2016 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bevorzuge

    ..."Glaspaläste" als Hotel. Das Restaurant sieht nett aus, ein wenig eng vielleicht, aber sonst ganz gut. Ein Hotelzimmer würde ich dort aber nie buchen, alles viel zu, nennen wir es mal nett "rustikal". Zumindest neue Fenster hätten es sein dürfen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gern Esser am 24.11.2016 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oma's Küche

    Vermisse im Artikel einen Hinweis auf die Speisekarte. Schweizer Küche oder was...

  • Norman am 24.11.2016 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bevorzuge

    ..."Glaspaläste" als Hotel. Das Restaurant sieht nett aus, ein wenig eng vielleicht, aber sonst ganz gut. Ein Hotelzimmer würde ich dort aber nie buchen, alles viel zu, nennen wir es mal nett "rustikal". Zumindest neue Fenster hätten es sein dürfen.

  • Pit am 24.11.2016 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfreundlich/Unromantisch

    Viel zu enge Betischung. Ich mag' nicht jedes Wort des Tischnachbarn zuhören.

    • Innerschweizer am 24.11.2016 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pit

      Weniger Tische bedeutet weniger Gäste, was wiederum bedeutet das pro Gast mehr Umsatz gemacht werden muss, du wärst sicher der erste der sich über die hohen Preise beschweren würde.

    einklappen einklappen
  • Mompai am 24.11.2016 06:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Am Knochen reifen?

    Was ist das für ein Seich..Am Knochen reifen??? Das ist Fleisch vom totem Tier. da reift nichts, es setzt in der Kühlung verlangsamter die Verwesung ein. Ist ja logisch das durch die Zellzersetzung das Fleisch weicher wird. Komme mir ja vor wie bei der Serie Walking Dead.

    • Christine Küng am 24.11.2016 09:09 Report Diesen Beitrag melden

      Zum Glück darf jeder essen was er will.

      Für Vegetarier gibts im Restaurant Schiff was feines zu Essen.

    • meierisli am 24.11.2016 11:31 Report Diesen Beitrag melden

      keine essware

      @mompai also wenn ich solche "gereifte" ware sehe, erinnert es mich an bones und ich versuche die sehnenansätze und muskelfasern zu erkennen etc. ;)

    • Philipp am 24.11.2016 12:30 Report Diesen Beitrag melden

      Ja, am Knochen reifen

      @mompai Genau dieser Prozess nennt man nun mal reifen. Genaugesagt Trockenreifung.

    einklappen einklappen