Luzern

17. März 2020 16:41; Akt: 17.03.2020 17:53 Print

Trotz Corona-Lockdown war der Markt geöffnet

Wegen der ausserordentlichen Lage sollen Läden und Märkte geschlossen bleiben. In Luzern fand der Markt trotzdem statt. Nun haben die Behörden reagiert.

Der Wochenmarkt in Luzern am Dienstag. (Video: gwa)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es waren deutliche Worte, mit denen sich Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga am Montag an die Bevölkerung gewandt hat: «Wir brauchen jetzt auch die Bevölkerung, die sich an diese Massnahmen hält – und zwar die ganze Bevölkerung, jeder und jede einzelne von uns.»

Eine der Massnahmen: Einkaufsläden und Märkte sollen gemäss der «Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus» «für das Publikum geschlossen» bleiben. In Luzern fand der Wochenmarkt am Dienstag trotzdem statt.

In Bern wurden die Wochenmärkte abgesagt: «Geschätzte Kundschaft, auf Grund der Medienkonferenz des Bundesrates, bleibt der Berner Wochenmarkt am Dienstag, 17.03.2020, geschlossen», heisst es auf der Webseite des Berner Wochenmarktes. Auch die Zürcher Märkte bleiben geschlossen.

Nicht alle Unklarheiten geklärt

Die Luzerner freuten sich darüber, dass der Markt trotzdem stattfindet: «Es gingen ausnahmslos unterstützende Reaktionen ein. Man meint, dass der beliebte Wochenmarkt – mit frischen Lebensmitteln direkt vom Produzenten – Gleichberechtigung mit den Grossverteilern und Lebensmittelgeschäften erfahren soll», sagt Mario Lütolf, Leiter der Dienstabteilung Stadtraum und Veranstaltungen. «Zudem seien die kurzen Wege für Altstadtbewohnende und insbesondere ältere Personen wichtig und man scheue sich davor, in die Menschenmengen bei Grossverteilern einkaufen zu gehen», so Lütolf weiter.

Die Stadt nehme den Appell des Bundesrates sehr ernst, sagt der Dienstabteilungsleiter. «Die Verordnung enthält neben klaren Ansagen aber eben auch eine Menge von Ausnahmen und die eine oder andere ‹Unschärfe›, die in der vergangenen Nacht nicht abschliessend geklärt werden konnte.» Wegen der kurzfristigen Ansage habe man aber nicht alle offenen Detailfragen klären können.

Markt findet bis auf weiteres nicht mehr statt

Über die Durchführung habe die Dienststelle entschieden: «Dies auf Basis der bisher auch vom Kanton getragenen Interpretation des Wochenmarktes als Beitrag an die wichtige Grundversorgung mit Lebensmitteln.»

Der Wochenmarkt wird bis auf weitere nun aber nicht mehr stattfinden: «Zwischenzeitlich wurde auf Basis der nun bekanntgegebenen Erläuterungen zur Verordnung des Bundes klar, dass der Luzerner Wochenmarkt unter den gegebenen Bedingungen vorläufig bis 19. April nicht weiter stattfinden kann», sagt Lütolf. Die Markthändler habe man auf schriftlichem Weg darüber informiert.

(gwa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • melocoton am 17.03.2020 14:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kopfschüttel

    Da dachten ein paar sie sind super schlau was??? Wegen Leuten wie diesen werden wir unweigerlich den kompletten shutdown haben müssen

  • MaE am 17.03.2020 14:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blumen und Sträucher am Markt

    Es waren aber auch Blumen stände am Markt und meines Erachtens essen die wenigsten Menschen solche Sträucher.

  • Saylos am 17.03.2020 14:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    luzern

    muss sich der kanton luzern nicht daran halten?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Laimigs am 17.03.2020 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist mit den Luzernern los?

    Heute in Sursee: Blumengeschäft offen, Mobilzone offen, Brillengeschäft offen, Reisebüro offen.

  • Opelaner am 17.03.2020 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht alle gleich?

    Was mich noch mehr ärgert, Landi hat offen und verkauft alles, sei es, Roller oder Gartenhäuschen, oder Gummistiefel. Alle andern müssen schliessen.

  • Martial2 am 17.03.2020 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwerhörigkeit oder Ignoranz?

    Bern hat sich darüber klar und deutlich ausgedrückt, aber die Luzerner müssen einen extra "Zügli fahren". In der Schweiz herrscht nur wenig Disziplin und Vernunft. Sowas hilft dieser tragischen Situation überhaupt nicht!

  • struppilu am 17.03.2020 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin auch für Ausgangssperre

    Ich bin nun heute mal zu Hause gewesen, aber nicht wegen Corona. Vom Balkon aus sehe ich Kinder, die draußen in Gruppen stehen und miteinander Spass haben, die ältere Generation ist auch beim Spaziergang zu zweit bis zu Fünft am Schwatzen. Abstand Fehlanzeige. Irgendwie scheint nihhts aber auch gar nichts in die Köpfe zu gehen. man schüttelt nur noch mit dem Kopf.

  • Xaver42 am 17.03.2020 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Markt in luzern

    Geld verdienen und geschäftli machen ist wichtiger als corona ! Luzern ist sowieso eine enklave von china ! Polizei verteilt psrkbussen anstatt wichtigeres zu machen ! Bald haben wir einen mangel an kliniken wie st. Urban