Gegen Ferien-Stau

02. Juni 2011 22:43; Akt: 02.06.2011 20:47 Print

Tunnels des Cityrings bleiben offen

von Lena Berger - Staus auf dem Cityring haben auch Auswirkungen auf das lokale Gewerbe und die Quartiere. Der Bund verspricht jetzt Abhilfe für den Sommer.

storybild

Rund um die Cityring-Baustelle bei Luzern wird die Staugefahr im Sommer entschärft. Foto: mfe

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weil am letzten Wochenende eine Röhre des Sonnenbergtunnels wegen der Cityring-Sanierung gesperrt war, stauten sich die Autos auf der A2 auf einer Länge von bis zu 10 Kilometern. Den daraus resultierenden Schleichverkehr durch die Stadt bekam besonders das Kleinstadt-Quartier zu spüren. «Im Hirschengraben war ein Durchkommen kaum mehr möglich», so Präsident Jürg Willen. Manche lokale Geschäfte würden darum gar Umsatzeinbussen verzeichnen. «Viele Leute kommen an Samstagen nicht mehr in die Stadt, weil sie Staus befürchten», vermutet Willen. Auch im Sternmattquartier haben die Anwohner unter Mehrverkehr zu leiden. «Es gibt lis­tige Lenker, die Schleichwege wie den Zihlmattweg durchs Wohnquartier benutzen, um schneller in die Stadt zu kommen», so Marcel Villiger, Vizepräsident des Quartiervereins.

Das Bundesamt für Strassen (Astra) bemüht sich, die Belastungen durch die Cityring-Sanierung so gering wie möglich zu halten. «Um kilometerlange Staus durch den Reiseverkehr zu verhindern, verzichten wir in den Sommermonaten auf Tunnelsperrungen», so Bereichsleiter Andreas ­Rüegger. Der Sonnenbergtunnel bleibt ab dem 24. Juni bis Ende August durchgehend offen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jasmin Müller am 03.06.2011 22:51 Report Diesen Beitrag melden

    Selbst schuld wer in Luzern lebt!

    Oh, die armen armen Luzerner! Niemand wurde gezwungen dort zu leben. Immobilien ausserhalb sind ruhiger,schöner und noch günstiger. Ich wohne in einem Vorort und bin trotzdem in 5 Min. mit dem Auto in der Luzerner City. Wer in Horw oder Kriens wohnt kann auch den See in nur paar Gehminuten erreichen, nur ist der Uferweg sicherlich nicht voller Leuten und Autolärm! Mehrere Einkaufscenter und Pilatus-Wandergebiet sind auch im Gehen erreichbar! Zudem gibts direkten Autobahnanschluss, also fast Zentraler als in Luzern! Was will man mehr?

  • Hans B. am 03.06.2011 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Koordination und Umweltschutz

    Unterwalden ist an diesen Wochenenden praktisch von der Umwelt abgeschnitten, besonders wenn dann auch noch die Axenstrasse und Seelisbergtunnel durch Baustelle einspurig ist! Wirklich eine tolle Koordination - sprich gar keine! und an die Umweltbelastung denk auch keiner - wo sind da die Umweltschützer!! Die schreiben lieber eine Initiative gegen Offroader, ist ein einfacheres Feindbild als die Strassenplaner welche uns diese Staus aufhalsen...

  • Kurt Bernet am 03.06.2011 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    Cityring und Gotthardloch...

    Wenn die Sanierung des Luzerner Cityrings schon derart grosse Staus verursacht, so kann man sich vorstellen, welches Verkehrschaos durch die Schliessung des Gotthard-Tunnels für die Sanierung entstehen könnte. Gouverner, c'est prévoir (Regieren heisst voraussehen!) Eine zweite Gotthardröhre muss daher zwingend gebaut werden, bevor die alte Gotthardröhre geschlossen wird.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jasmin Müller am 03.06.2011 22:51 Report Diesen Beitrag melden

    Selbst schuld wer in Luzern lebt!

    Oh, die armen armen Luzerner! Niemand wurde gezwungen dort zu leben. Immobilien ausserhalb sind ruhiger,schöner und noch günstiger. Ich wohne in einem Vorort und bin trotzdem in 5 Min. mit dem Auto in der Luzerner City. Wer in Horw oder Kriens wohnt kann auch den See in nur paar Gehminuten erreichen, nur ist der Uferweg sicherlich nicht voller Leuten und Autolärm! Mehrere Einkaufscenter und Pilatus-Wandergebiet sind auch im Gehen erreichbar! Zudem gibts direkten Autobahnanschluss, also fast Zentraler als in Luzern! Was will man mehr?

  • K,Kurzmeier 3.6.11 am 03.06.2011 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    Cityring Luzern

    Ach hört doch mal auf,LUZERN Erstickt im eigenen Dreck ,das wissen wier schon Lange ...Autos und jezt die Stadt, wo der Abfall nur noch eimal pro Woche geholt wird.Die Regierung sollte sich am Füdli nehmen.was müssen all die Touristen von Luzern Denken!!!??

  • Kurt Bernet am 03.06.2011 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    Cityring und Gotthardloch...

    Wenn die Sanierung des Luzerner Cityrings schon derart grosse Staus verursacht, so kann man sich vorstellen, welches Verkehrschaos durch die Schliessung des Gotthard-Tunnels für die Sanierung entstehen könnte. Gouverner, c'est prévoir (Regieren heisst voraussehen!) Eine zweite Gotthardröhre muss daher zwingend gebaut werden, bevor die alte Gotthardröhre geschlossen wird.

  • Hans B. am 03.06.2011 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Koordination und Umweltschutz

    Unterwalden ist an diesen Wochenenden praktisch von der Umwelt abgeschnitten, besonders wenn dann auch noch die Axenstrasse und Seelisbergtunnel durch Baustelle einspurig ist! Wirklich eine tolle Koordination - sprich gar keine! und an die Umweltbelastung denk auch keiner - wo sind da die Umweltschützer!! Die schreiben lieber eine Initiative gegen Offroader, ist ein einfacheres Feindbild als die Strassenplaner welche uns diese Staus aufhalsen...

  • Jörg 3.6,11 am 03.06.2011 06:46 Report Diesen Beitrag melden

    Citiring Luzern

    Die Autobahn mitten durch Luzern Ein-Ausfahrt ist,war eine völlige Fehlplanung der 70Jahre.Heute dürfte sowas nicht mer gebaut werden,deshalb musss der Umfahrunstunnel Kriens,nach Emmen schleunigst gebaut werden,..

    • Peter Littau 3.6.11 am 03.06.2011 09:36 Report Diesen Beitrag melden

      Citymorks Luzern an Jörg

      Richtig gute Idde.Der Tunnel würde laut Planung von Kriens bis Ausfahr Emmen- Nord gebaut werden,aber in Luzern gibt es so viele Traeume,soll mal endlich der Seetalplatz gebaut werden.

    • Daenu70 am 05.06.2011 21:17 Report Diesen Beitrag melden

      Seetalplatz

      Wenn ich (aus dem Bus ;-)) sehe, wieviele Automobilisten sich freiwillig zwischen Sprengi und Seetalplatz in den Stau stellen, die auch die Autobahn benutzen könnten, frage ich mich wie dringend der Ausbau des Seetalplatzes ist!

    einklappen einklappen