Neat

30. September 2015 15:28; Akt: 30.09.2015 16:53 Print

Uri plant für Gotthard-Eröffnung Riesensause

Im Juni 2016 wird der längste Bahntunnel der Welt am Gotthard mit einem Staatsakt und einem Fest für die Bevölkerung eingeweiht. Für Uri wird es teuer.

storybild

Ein Zug auf einer Testfahrt durch den Gotthard-Basistunnel in Erstfeld. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Urner Landräte befürworteten am Mittwoch den Kredit für die Eröffnungsfeierlichkeiten des Gotthard-Basistunnels mit 59 Ja- gegen 3 Nein-Stimmen.

An den Feierlichkeiten «Gottardo 2016» will sich Uri mit einem speziellen Domzelt der Öffentlichkeit präsentieren. Darin sollen die Besucher unter anderem eine interaktive Fotoausstellung über den Kanton sowie eine Kopie des Urner Teufelssteins vorfinden.

Obwohl sämtliche Fraktionen den Urner Beitrag an den Feierlichkeiten unterstützten, gab es aus dem Parlament auch kritische Töne. Ein Landrat zeigte sich von der Grösse des Projekts und der Höhe der Kosten überrascht. Ein weiterer Parlamentarier stellte die Frage, ob es in Zeiten des Sparens richtig sei, fast 600'000 Franken in ein Volksfest zu investieren.

Eröffnungsfeiern kosten 12 Millionen Franken

Die Eröffnungszeremonie mit ausländischen Staatschefs und Verkehrsministern findet am 1. Juni 2016 statt. Am 2. Juni feiern die Mitarbeiter, die den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt bauten. Der Publikumsanlass in Biasca TI und Erstfeld UR ist auf den 4. und 5. Juni angesetzt. Erwartet werden dann bis zu 100'000 Personen. Insgesamt dürften die Eröffnungsfeiern über 12 Millionen Franken kosten.

Der Gotthard-Basistunnel ist das Herzstück der neuen Nord-Süd-Achse, welche für rund 12 Milliarden Franken realisiert wird. Nach seiner Eröffnung im Juni 2016 wird der neue Bahntunnel am 11. Dezember mit dem Fahrplanwechsel in Betrieb gehen.


(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Senn Deel am 30.09.2015 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sause

    Riesensause, dabei sind die Anschlüsse Deutschland und Italien noch lange nicht fertig...

    einklappen einklappen
  • marco b am 01.10.2015 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Volksfest 2016

    Qualitätsansprüche im Bau haben nunmal ihren Preis und wer nur den6 Idealfall kalkuliert, der verliert.Vom Geologen bis zum Arbeiter eine weltklasse-leistung, der Respekt gebührt.

  • höfi am 30.09.2015 21:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötig

    Das Geld würde man besser direkt in eine zweite Röhre investieren anstatt es eie immer zum Fenster hinaus zuwerfen! Wir Urner sind in diesem Bereich nämlich Spitzenreiter!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • marco b am 01.10.2015 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Volksfest 2016

    Qualitätsansprüche im Bau haben nunmal ihren Preis und wer nur den6 Idealfall kalkuliert, der verliert.Vom Geologen bis zum Arbeiter eine weltklasse-leistung, der Respekt gebührt.

  • Marcello am 01.10.2015 17:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoppla.....Geld futsch

    Nach 1 Jahr erfolgreichem Betrieb kann gefeiert werden, davor käme dies mor nicht in die Tüte.

  • Urner am 01.10.2015 05:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zuteuer

    Ich hoffe, dass sie bei so viel Geld, auch an Notausgänge gedacht haben. Das Fest sollte in kleinem Rahmen nur mit allen zusammen und nicht tagelang und auf keinen Fall so teuer, stattfinden. Wieso gestaffelt? Muss man jetzt schon die Schichten trennen?

  • höfi am 30.09.2015 21:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötig

    Das Geld würde man besser direkt in eine zweite Röhre investieren anstatt es eie immer zum Fenster hinaus zuwerfen! Wir Urner sind in diesem Bereich nämlich Spitzenreiter!

    • zauberblume am 30.09.2015 23:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      sause

      .... und wer bezahlt die millionen wieder - aus welcher kasse ? ..... und muss es sooo teuer sein ? ...

    • Zuger am 01.10.2015 02:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @höfi

      Nein in die touristische Aufwertung der alten Gotthardlinie ind mit derer die zahlreichen heruntergekommenen Gemeinden entlang der Strecke. Die könnten wieder aufblühen, doch Ruinen möchte kein Tourist sehen. Doch Uri setzt nur auf einen: Sawiris und das wettergarstige Andermatt.

    • Friedrich Bühler am 01.10.2015 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      "Schüttstein "

      Andermatt ist wirklich der "Schüttstein" der Schweiz. (RS- Erfahrung )

    • Manfred am 01.10.2015 18:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Genial abwechslungsreich

      Also der Kanton Uri bietet landschaftlich weit mehr als beispielsweise das Tirol.Die Berge sind höher die Täler sind schöner und die prächtigen Seen. War in Andermatt in den Ferien mit Pässefahrten ins Goms und ins Berner Oberland.wandern im Urschner- und dem herrlichen Göschneralptal.Nur einmal hat's geregnet und da waren wir in wenigen Minuten im Tessin wo die Sonne lachte.....

    einklappen einklappen
  • Senn Deel am 30.09.2015 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sause

    Riesensause, dabei sind die Anschlüsse Deutschland und Italien noch lange nicht fertig...

    • PEter am 02.10.2015 08:31 Report Diesen Beitrag melden

      @Senn Deel

      Die Anschlüsse im Süden (Tessin) auch nicht. Der Ceneri Tunnel geht 2019 auf.

    einklappen einklappen