Neue Ausstellung

24. November 2016 17:07; Akt: 25.11.2016 08:35 Print

Verkehrshaus lockt jetzt mit Weltraumflug-Feeling

Sich einmal wie auf einem Flug durchs All fühlen: Das wünschen sich viele. Im Verkehrshaus kann dieser Traum nun in Erfüllung gehen.

So fühlt man sich im Space Transformer. (Video: jak)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Verkehrshaus ist um eine weitere Attraktion reicher: Die neue Weltraum-Ausstellung, die wesentlich vergrössert wurde und Raumfahrt erlebar machen soll.

Umfrage
Wollen Sie einmal ins Weltall reisen?

Hauptattraktion ist der Space Transformer, ein begehbarer Würfel und laut Verkehrshaus eine Weltneuheit. Darin werden oben und unten wie in einer Raumstation zu relativen Begriffen. Der Space Transformer dreht sich langsam – man muss mitgehen und kann in seinem Inneren erleben, wie die Decke zur Wand und die Wand zum Boden werden. Resultat: Die Besucher bekommen eine Art Gefühl der Schwerelosigkeit. Eine der ersten Besucherinnen sagt: «Das war superspannend, so etwas habe ich noch nie erlebt.»

Gestern wurde die neue Ausstellung feierlich eröffnet. Vor Ort war auch der Schweizer Astronaut Claude Nicollier. Zum Space Transformer sagt er: «Diese einmalige Konfusion zwischen Boden, Wand und Decke ist da gut repräsentiert. Die Füsse sind am Anfang am Boden und plötzlich an der Seitenwand und der Decke. Visuell gesehen ist das ungefähr das, wie wir es im All erleben. Dort kann man seine Füsse haben, wo man will – es muss nicht der Boden sein.»

Neu gibt es auch eine Marslandschaft

Noch heftiger gehts im Multi-Axis-Trainer zu, einem Trainingsgerät für Astronauten, in dem man mit Sitzen ins Taumeln gebracht wird. Zudem gibt es eine Marslandschaft mit ferngesteuerten Fahrzeugen. Eine weitere Attraktion ist der Forschungssatellit Eureca. Dieser wurde neu inszeniert. Er kommt jetzt mit vollständig ausgefahrenen Solarpanels mit einer Spannweite von knapp 20 Metern erstmals in seiner ganzen Grösse zur Geltung.

Die Luft- und Raumfahrts-Halle im Verkehrshaus wurde 1972 eröffnet. Für den damaligen Direktor Alfred Waldis war dies ein grosser Moment – er hatte sich stets für das Thema Raumfahrt eingesetzt.

(jak)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paul am 24.11.2016 17:15 Report Diesen Beitrag melden

    Interaktiv

    Ich finde das Verkehrshaus eines der coolsten Museen die wir in der Schweiz haben. Oder das Technorame ist auch toll...Oder kennt jemand noch andere interaktive Museen, wo man selber Sachen ausprobieren kann?

    einklappen einklappen
  • Peter Steiner am 24.11.2016 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Stollen

    Ich ging immer sehr gerne in das Verkehrshaus als Kind und auch jetzt noch als Erwachsener. Aber ein Wehmutstropfen habe ich trotzdem. Die Gotthardtunnel-Inszenierung hätten sie lassen sollen. Das war das mit abstand beste am ganzen Verkehrshaus.

  • Innerschwyz am 25.11.2016 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Planetarium

    Besuchte mit meinen jungs von kindsbeinen an dieses interessante museum gefühlte 300-mal. Man war dort irgendwie zu hause. Auch die weihnachtsgeschichte im planetarium liebten wir. Ach, wie oft vertrieben sie sich die zeit im gotthard-tunnel, in der caravelle, bei der töff-ausstellung und in der flughalle....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andy am 25.11.2016 11:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    VHS

    Schade das VHS soll sich um. Autos und Schiffe und voralem mit Bahnen Auseinader Setzten schade Wurde die Tunnelshow abgerissen.Ein Teil Schweizer Geschichte Fehlt.

  • Waterpolo1s am 25.11.2016 10:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    voll Schiss ..

    Die tun was!!! Herrlich . ich möchte auch . ok . hätte voll Schiss ... trotzdem ..

  • Innerschwyz am 25.11.2016 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Planetarium

    Besuchte mit meinen jungs von kindsbeinen an dieses interessante museum gefühlte 300-mal. Man war dort irgendwie zu hause. Auch die weihnachtsgeschichte im planetarium liebten wir. Ach, wie oft vertrieben sie sich die zeit im gotthard-tunnel, in der caravelle, bei der töff-ausstellung und in der flughalle....

  • Nix Neues am 24.11.2016 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Recycling

    Ja so geht Recycling.. Der Raumwandler wurde doch schon an der LUGA 2014 von der ABL vorgestellt zum Thema: Wandel des Wohnraums Einfach ohne Space Outfit und ohne weisse Farbe. Also alter Wein in neuen Flaschen. Prost!

    • Philipp am 24.11.2016 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nix Neues

      Ganz genau. Das ist mir auch in den Sinn gekommen.

    • Ton Ton am 25.11.2016 11:06 Report Diesen Beitrag melden

      Alter Wein in weissen Schläuchen?

      Nix neues also. Kann in jedem Möbelhaus erlebt werden: Aus Alt mach Neu.

    einklappen einklappen
  • Peter Steiner am 24.11.2016 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Stollen

    Ich ging immer sehr gerne in das Verkehrshaus als Kind und auch jetzt noch als Erwachsener. Aber ein Wehmutstropfen habe ich trotzdem. Die Gotthardtunnel-Inszenierung hätten sie lassen sollen. Das war das mit abstand beste am ganzen Verkehrshaus.