Familiendrama in Brunnen SZ

20. Oktober 2018 11:07; Akt: 20.10.2018 11:41 Print

Verkohlte Leiche von M. D. lag im Gartenhäuschen

Der 18-jährige G. D. wird verdächtigt, seine Mutter getötet zu haben. Der genaue Tathergang ist immer noch unklar.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei Tage nach dem Tod der 56-jährigen M. D. in Brunnen SZ kommen neue Details zum Familiendrama ans Licht. Bereits am Freitag informierte die Polizei darüber, dass die Leiche der Bankfilialleiterin verkohlt aufgefunden worden sei.

Wie der «Bote der Urschweiz» weiss, lag die tote Frau im Gartenhäuschen. Der 18-jährige Sohn, der beim Eintreffen der Polizei die Flucht ergriff, wurde kurze Zeit später in einem Waldstück festgenommen.

Spürhunde suchen Nachbarschaft ab

Wie Florian Grossmann, Sprecher der Kantonspolizei Schwyz, am Freitag im Video-Interview mit 20 Minuten sagte, sind das Motiv und der Tathergang noch völlig unklar. In Bezug auf eine mögliche Tatwaffe sagte er, man suche auch nach möglichen Gegenständen, die dazu beitrügen, die offenen Fragen zu klären.

Noch am Freitagnachmittag durchsuchten Beamte mit Spürhunden das Gebiet um den Tatort ab.


Video: 20 Minuten

(bla)