Dank Anwohner

12. Juli 2019 16:41; Akt: 12.07.2019 16:41 Print

Vierbeiniger Polizist fasst flüchtigen Einbrecher

In der Nacht auf Freitag konnte die Luzerner Polizei in Ebikon zwei Einbrecher festnehmen. Die Männer waren im Begriff, einen gestohlenen Tresor zu öffnen.

storybild

Diensthund Rusty stoppte den flüchtigen Einbrecher. (Bild: Luzerner Polizei)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor 2.45 Uhr rief ein Anwohner in der Nacht auf Freitag die Luzerner Polizei an, dass im Gebiet Schachenweid in Ebikon verdächtige Klopfgeräusche zu hören seien.

Eine Polizeipatrouille, die ausgerückt war, konnte die Geräusche lokalisieren. Als die Polizisten die betroffene Adresse kontrollieren wollten, flüchteten zwei Männer zu Fuss. Einer der Männer konnte nach kurzer Flucht in seinem Versteck festgenommen werden.

Tresor und Einbruchwerkzeug sichergestellt

Der zweite Täter ergab sich nicht und setzte seine Flucht fort. Allerdings machte er die Rechnung ohne den vierbeinigen Polizisten mit dem Namen Rusty. Dieser nahm die Fährte des Flüchtigen auf, holte ihn ein und stellte ihn. In der Folge konnte der zweite Einbrecher von den Polizisten festgenommen werden.

Wie die Luzerner Polizei weiter mitteilte, konnten ein halb geöffneter Tresor und Einbruchwerkzeug sichergestellt werden. Der Tresor sei im Vorfeld beim Einbruch gestohlen worden. Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um einen 50-jährigen Mann aus Bosnien-Herzegowina und einen 51-jährigen Serben.

(dag)