Drei Tage feiern

31. Juli 2014 07:35; Akt: 31.07.2014 07:35 Print

Von Electro-House bis Hornussen

Ab Donnerstag kann drei Tage durchgefeiert werden. Die Zentralschweiz hat für eingefleischte Partygänger wie für solche, die es traditioneller mögen, etwas zu bieten.

storybild

Der Zuger DJ Johnny Roxx feiert zuerst an der Streetparade und legt dann noch im Rok in Luzern auf. (Bild: zvg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für die Clubs startet das Wochenende diese Woche bereits am Donnerstag. Wie Pascal Apostol, Geschäftsführer des Rok in Luzern erklärt, ist ein zusätzlicher Feiertag immer gut für das Geschäft. «Für uns ist jedoch der 31. August wichtiger, am 1. August unternehmen die Leute eher etwas mit ihren Familien», so Apostol.

Während Luzern schon seit Jahren keine 1.-August-Feier mehr durchführt, hat Zug Tourismus auf dem Landsgemeindeplatz eine grosse 1.-August-Feier geplant. Das Fest findet seit zehn Jahren statt, seit zwei Jahren fährt man mit grösseren Musik-Acts auf. Dieses Jahr wird unter anderem Anna Rossinelli auftreten. In Zug ist für jeden etwas dabei: «Der Nachmittag ist mehr auf Familien und Tradition ausgelegt», sagt Geschäftsführer von Zug Tourismus und OK-Präsident Urs Raschle. Abends gibt es die traditionelle 1.-August-Ansprache, und ein Highlight der etwas anderen Art an der Zuger Feier ist das Hornussen: Beim Abschlag wird der Nouss nicht etwa auf ein Feld geschlagen, sondern in den See hinaus. Abschlagen wird unter anderem auch EVZ-Stürmer Josh Holden.

Geburtstagsfeier im KKL

In Luzern organisiert Radio Pilatus für die Schweiz am 1. August eine besondere Geburtstagsfeier. An der Party «FeierTag – Die grösste Geburtstagsparty der Schweiz», die im KKL stattfinden wird, werden nationale Acts wie das Erfolgsduo Remady und Manu-L, Luca Hänni und Christopher S. und Mr. Da-Nos auftreten. Mitorganisiert wird die Party vom Luzerner Club The Loft, der am Freitag selbst geschlossen sein wird. Auf dem «Loft Club Floor» gibt es Urban und Hip Hop zu hören. Auf der Terrasse vor dem KKL wird eine Lounge eingerichtet, in der die Gäste auch mit Essen versorgt werden.

Street Parade läuft in Luzern weiter

Für zahlreiche Partygänger wird die Street Parade das Highlight des verlängerten Wochenendes. Der Luzerner DJ Johnny Roxx feiert zuerst in Zürich und legt dann in der Nacht auf Sonntag noch im Rok in Luzern auf. Mit ihm reist gewissermassen dass Street-Parade-Feeling nach Luzern. «Am Tag der Street Parade beginnt die Party bei uns im Club jeweils etwas später, dafür bis um 9 Uhr morgens», sagt Pascal Apostol vom Rok. Während der Nacht würden immer mehr Leute aus Zürich eintreffen und in Luzern weiterfeiern.

(msa/mh)