12. April 2005 04:00; Akt: 11.04.2005 23:13 Print

Wasserpegel: Bei Föhn und Starkregen wirds brenzlig

«Alles im grünen Bereich. Der Wasserstand liegt 20 Zentimeter unter dem Mittelwasserstand, und der ist bei 433,60 Metern», beurteilt Henry Müller, Vizechef der Luzerner Wasserpolizei, die Situation an der Reuss.

Fehler gesehen?

«Käme jetzt Föhn und starker Regen, dann könnte es brenzlig werden», so Müller.

Reguliert wird der Wasserstand beim Nadelwehr. Hier werden von Hand die so genannten Nadeln ins Wasser gelassen oder herausgenommen.

Das Wehr ersetzte 1859/60 die Reussschwelle, die das Wasser auf die Stadtmühlen geleitet hatte.