Neudorf LU

23. März 2011 21:17; Akt: 23.03.2011 22:09 Print

Weiterer Gülle-Unfall

Wieder mussten Fische sterben: Wegen ausgelaufener Gülle wurde der Fischbestand der Wyne bei Neudorf auf einer Länge von 2 Kilometern vernichtet.

Fehler gesehen?

Die Verschmutzung dürfte laut einer gestrigen Mitteilung der Luzerner Polizei aufgrund einer beschädigten unterirdischen Gülleleitung erfolgt sein. Dadurch floss Jauche unter der Erde in die Meteorwasserleitung und gelangte in den Fluss. Der entstandene Schadenbetrag kann noch nicht abgeschätzt werden. Es war bereits der fünfte gemeldete Gülleunfall seit Anfang Februar im Kanton Luzern, der zu einem Fischsterben führte.