Polizei sucht Besitzer

08. Januar 2019 15:39; Akt: 10.01.2019 08:52 Print

Wem gehört dieser mysteriöse Tresor?

Die Polizei weiss, wo er aufgebrochen wurde, und kennt auch den mutmasslichen Täter. Aber sie weiss nicht, was sich darin befand und wem er gehört: Ein Tresor gibt in Emmen Rätsel auf.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dieser Tresor hat ein Geheimnis eingeschlossen – obwohl er mit einer Trennscheibe aufgeschnitten wurde: Vieles weiss die Luzerner Polizei über ihn, aber eben nicht, wem er gehört. Mit dem Gang an die Öffentlichkeit erhofft sie sich nun, den entscheidenden Hinweis zu erhalten.

Die Vorgeschichte: Am Freitag, 21. Dezember wurde in Emmen ein teilweise aufgetrennter Tresor aufgefunden. Zuvor war bei der Polizei die Meldung eingegangen, dass bei einem Vereinslokal jemand mit einer Trennscheibe hantiert habe.

Polizeihund findet Verdächtigen auf dem WC

Die Polizeihunde Dodge und Brando brachten die Polizei auf die richtige Fährte: Sie schnüffelten am Tresor und lotsten die Polizisten zu einem tatverdächtigen Mann. Der 43-jährige Rumäne hatte sich auf einem WC bei einer Baustelle versteckt. Er soll zwar beim Vereinslokal mit der Trennscheibe hantiert haben, eingebrochen wurde dort aber nicht.

Burg-Wächter Home Safe H 4

Der Besitzer des aufgefundenen Tresors konnte bisher jedenfalls nicht ausfindig gemacht werden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Um ihn zu finden, publizierte sie auch ein exaktes Signalement des Möbels:

«Beim Tresor handelt es sich um einen schwarzen Möbeleinsatztresor der Marke Burg-Wächter, Typ Home Safe H 4 E, mit einem elektronischen Zahlenschloss. Masse: Höhe 528mm, Breite 435mm, Tiefe 382mm.»

Im Tresor befanden sich laut Polizei keine persönlichen Gegenstände, welche auf den Besitzer schliessen liessen. War er schon vor dem Diebstahl leer? Oder hat der Panzerknacker den Inhalt gestohlen und verschwinden lassen? Das will die Polizei jetzt ermitteln – und das Geheimnis des schwarzen Tresors lüften.

(mme)