13. April 2005 04:36; Akt: 12.04.2005 23:10 Print

Wieder ein Scheunenbrand

Eine Scheune brannte gestern im Gebiet Unterwald bis auf die Grundmauern nieder. Es entstand hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Fehler gesehen?

Kurz vor 17 Uhr rückte die Feuerwehr von Grosswangen mit 65 Mann aus. Ein Scheune mit 500 Legehennen und Mutterkühen stand im Vollbrand. Richard Huwiler, Infobeauftrager der Kantonspolizei Luzern: «Bis auf einzelne Legehennen konnten fast alle Tiere gerettet werden. Es entstand jedoch ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken.»

Was zum Brand führte – ein technischer Defekt, Fehlverhalten oder gar Brandstiftung –, ist noch nicht bekannt. Die Spezialisten der Kantonspolizei haben die Ermittlungen aufgenommen, die Befragungen von Zeugen laufen.