21. April 2005 12:02; Akt: 21.04.2005 12:03 Print

Wilde Verfolgsungsjagd durch Nidwalden

Ein 25-jähriger Autofahrer mit Führerausweisentzug und die Polizei haben sich gestern Mittwoch eine wilde Verfolgungsjagd durch den Kanton Nidwalden geliefert.

Fehler gesehen?

Der Schweizer wurde schliesslich von der Kantonspolizei Luzern in Horw angehalten und festgenommen.

Der Lenker hatte sich zunächst in Stans (NW) einer Kontrolle entzogen, in dem er die Haltezeichen der Polizei missachtete und die auf die Strasse gestellten Polizeifahrzeuge umfuhr, wie die Nidwaldner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Dann flüchtete er mit massiv übersetzter Geschwindigkeit durch den Kanton, fuhr dabei unter anderem links an Verkehrsteiler-Inseln vorbei, missachtete Rotlichter, befuhr einen Kreisel in Gegenfahrtrichtung und gefährdete dabei andere Verkehrsteilnehmer zum Teil erheblich.

Während der Verfolgungsjagd rutschte ein Patrouillenfahrzeug der Polizei auf der nassen Strasse in einer Rechtskurve geradeaus und prallte in einen entgegenkommenden Personenwagen. Verletzt wurde niemand, doch entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Franken.

(ap)