Autofahrer schlugen Alarm

16. Juni 2019 13:56; Akt: 16.06.2019 13:56 Print

Wohnwagen brennt vollständig aus

Dank aufmerksamen Autofahrern konnte am Samstag ein Deutscher Autofahrer rechtzeitg die Autobahn verlassen, bevor sein Wohnwagen in Flammen aufging.

Bildstrecke im Grossformat »

Auf der Höhe der Breiten/Buochserstrasse in Stans ist am Samstagnachmittag ein Wohnwagen aus Deutschland vollständig ausgebrannt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein deutscher Autofahrer war am Samstagnachmittag mit einem Wohnwagen auf der Autobahn A2 in Richtung Süden unterwegs. Dort wurde er von aufmerksamen Autobahnbenützern darauf aufmerksam gemacht, dass sein Wohnwagen Rauch entwickle.

In der Folge verliess der Autofahrer bei der Ausfahrt Stans Süd die Autobahn. Nachdem er das Auto und den Wohnwagen im Bereich Breiten-/Buochserstrasse anhalten konnte, geriet der Wohnwagen in Brand. Obwohl die Stützpunktfeuerwehr Stans den inzwischen in Flammen stehenden Wohnwagen sofort löschen konnte, brannte dieser völlig aus. Verletzt wurde niemand.

Beim Brand wurde zudem auch der Asphalt der Kantonsstrasse beschädigt, wie die Kapo Nidwalden schreibt. Die Strasse zwischen Stans und Buochs musste kurzfristig gesperrt werden. Die Brandursache ist noch unbekannt. Diese wird von der Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft untersucht.

(dag)