Gucklochfahrer

20. Februar 2020 11:24; Akt: 20.02.2020 11:24 Print

Würden Sie sich so auf die Strasse trauen?

Die Kantonspolizei Uri hat einen Gucklochfahrer gestoppt. Dieser sah kaum aus seinem Auto heraus. Er wird angezeigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Andermatt hat die Kantonspolizei Uri am Mittwochabend einen Gucklochfahrer erwischt. Dieser fuhr kurz nach 22 Uhr mit vereister Front- und Seitenscheibe durch das Dorf.

Umfrage
Befreien Sie die Scheiben korrekt vom Eis?

«Das Sichtfeld des Urner Personenwagens war dadurch massiv beeinträchtigt», teilte die Kapo Uri mit. Der Autofahrer sei auf die rechtlichen Bestimmungen aufmerksam gemacht worden und werde angezeigt, heisst es weiter.

Die Kapo Uri mahnt: «Eine Fahrt mit vereisten Autoscheiben ist sehr gefährlich, weil das Sichtfeld stark eingeschränkt ist.» Wer in der Kälte unterwegs ist, solle vor der Abfahrt mehr Zeit einberechnen. Die Scheiben, Aussenspiegel, Nummernschilder und Scheinwerfer müssten vor der Fahrt vom Eis befreit werden. Zudem solle man Schnee von der Motorhaube, dem Dach und dem Heck entfernen.

(gwa)