Baar

17. Februar 2019 18:27; Akt: 17.02.2019 18:37 Print

Zuger Polizei fahndet nach Riesen-Kotelett

Vor einem Restaurant in der Blegistrasse in Baar stand bis vor Kurzem ein mannshohes Werbe-Kotelett. Dieses wurde nun aber gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zuger Polizei ermittelt nicht nur Drogendealer, Räuber und andere derlei übliche kriminelle Elemente: Nun will sie auch den Kotelett-Dieb von Baar zu fassen kriegen.

Auf Twitter hat sie am Samstag einen entsprechenden Zeugenaufruf publiziert. Dort heisst es: «Wir brauchen eure Hilfe. Vor einigen Tagen wurde an der Blegistrasse das Baarer-Kotelett entführt.»

«Bei Wiederauffinden nicht braten»

Das Baarer-Kotelett dürfte Grill-Bill gehören, einem Fleischrestaurant an der Blegistrasse. Beim Kotelett von Grill-Bill handelt es sich um eine mannsgrosse, lebensechte Plastik eines Koteletts, mit Knochen und schön durchzogen, das zu Werbezwecken aufgestellt wurde.

Die Polizei schreibt auf Facebook: «Bitte das Kotelett bei Wiederauffinden nicht braten, sondern bis zum Eintreffen der Polizei betreuen.» Sie erbittet jetzt Hinweise zum Kotelett unter der Telefonnummer 041 728 41 41.



Bratwurst, Schwein und Gipfeli

Das Kotelett ist nicht das erste Werbe-Fleisch, das entführt wurde. Im Februar 2014 wurde vor einer Metzgerei im Toggenburg in St. Gallen eine Riesen-Bratwurst gestohlen. Die zwei Meter hohe Werbe-Wurst hat einen Wert von über 1000 Franken. Sie wurde nach acht Monaten schwimmend in der Thur wiedergefunden.

Auch ganze Werbe-Schweine sind nicht vor Dieben sicher. Ein solche Werbetafel wurde im vergangenen Herbst in Oberegg in Appenzell Innerrhoden gestohlen. Und 2015 stand nachts plötzlich ein riesiges Kunststoffgipfeli auf einem Zebrastreifen in Flawil im Kanton St.Gallen.

(20 Minuten)