Gewässerverschmutzung

03. November 2019 14:37; Akt: 03.11.2019 14:40 Print

Diesel sorgt für Ölpest im Zugersee

Am Samstag musste die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug ausrücken, um den Zugersee zu reinigen. Diesel hatte das Wasser verschmutzt, teilte die Zuger Polizei mit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Im Zugersee bei der Schiffanlegestelle in Zug ist es zu einer Gewässerverschmutzung gekommen», schrieb die Zuger Polizei am Samstag in einem Tweet. Bei der Substanz handle es sich um ausgelaufenen Diesel.

Einsatzkräfte rückten aus

Die FFZ bestätigt auf ihrer Webseite: «Beim Bootssteg der Kursschiffe war der Zugersee mit Diesel verschmutzt.» Um 13.57 Uhr am Samstag rückten die Einsatzkräfte aus, um die Verschmutzung zu beheben.

Um zu verhindern, dass sich der Diesel weiter ausbreitet, erstellte die Feuerwehr eine Ölsperre. «Mit Ölbinder wurde der Diesel gebunden und anschliessend mit Siebschaufeln abgeschöpft», schreibt die FFZ weiter.

Die Ursache werde derzeit noch untersucht, teilt die Zuger Polizei auf Twitter mit.

(jab)