Wettbewerb

01. Oktober 2018 00:00; Akt: 02.10.2018 15:07 Print

Zeig der Stadtpolizei, wo es langgeht

Gewinne einen einmaligen Tag bei der Stapo Zürich und erlebe die spannende Arbeit der Polizei hautnah.

So hast du die Stadtpolizei Zürich noch nie gesehen: Der Clip zum Song «Zeigs allne wod dure wotsch». Video: zvg
Fehler gesehen?

Im Zürcher Strassenverkehr kann es hektisch zu- und her gehen. Was im Alltagsstress oft nicht bedacht wird: Bereits kleine Zeichen helfen, Unfälle zu verhindern. Damit signalisieren die Verkehrsteilnehmenden einander schnell und simpel, wohin sie gehen oder fahren sollen. «Zeigs allne wod dure wotsch» ist deshalb der Titel eines Songs mit einem ungewöhnlichen Urheber: Der Stadtpolizei Zürich.

Das Musikvideo dazu zeigt mit Witz und einer Portion Selbstironie, wie einfach das geht. Mit der Songzeile «Handy us dä Hand, luege ufenand» fordert die Stadtpolizei Zürich die Verkehrsteilnehmenden nicht nur dazu auf, besser aufeinander zu achten, sondern zeigt auch, wie das Zeichengeben bei der Polizei funktioniert.

Versteckte Logos finden

Zudem verlost die Stadtpolizei Zürich einen einmaligen Erlebnistag, bei dem du und deine Begleitung am 8. November 2018 die spannende Polizeiarbeit aus nächster Nähe erleben könnt. Die Teilnahme am Wettbewerb ist einfach: Video anschauen und zählen, wie oft das Logo «Zeigs allne wod dure wotsch» versteckt wurde. Die Einblender am Anfang und Ende zählen nicht. Die korrekte Zahl unten eintragen, Formular abschicken – und mit etwas Glück lernst du die Stapo Zürich aus einer neuen Perspektive kennen.

Teilnahmeschluss: 14. Oktober 2018

Teilnahmebedingungen: Der Preis kann weder umgetauscht noch in bar ausbezahlt werden. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Der Gewinner wird persönlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ausgenommen sind die Mitarbeitenden der Stadtpolizei Zürich. Der Betriebssystem-Anbieter ist weder Gesprächspartner noch Sponsor und trägt keine Verantwortung für die Wettbewerbsgewinne.