Züri Fäscht

04. Juli 2013 20:33; Akt: 05.07.2013 06:55 Print

«750'000 Franken für ein Feuerwerk sind nicht viel»

von Maja Sommerhalder - Am Freitag- und Samstagabend jagt der Stuttgarter Pyrotechniker Joachim Berner 30'000 Feuerwerkskörper in die Zürcher Nacht. Er verteidigt die horrenden Kosten des Raketenreigens.

storybild

Von diesen Schiffen aus zünden Joachim Berner und seine Kollegen das Feuerwerk am Züri Fäscht. (Bild: som)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Natürlich sitzt man auf Nadeln – bei so viel Technik kann immer etwas passieren», sagt Joachim Berner. Der Pyrotechniker aus Stuttgart verwandelt am Samstag ab 22.30 Uhr den Himmel über dem Zürcher Seebecken in ein funkelndes Lichtermeer.

Eine halbe Stunde lang jagt er zu klassischer Musik 30'000 Feuerwerkskörper in die Luft, während sein italienischer Kollege Antonio Parente den Züri-Fäscht-Höhepunkt am Freitag mit modernem Sound untermalt.

«Das Feuerwerk gehört zu den grössten Europas»

Berner und seine Mitarbeiter zünden pro Jahr 250 Feuerwerke. Seit 1989 sind sie am Züri Fäscht dabei. Und doch bleibt der Zürcher Auftritt etwas ganz besonderes, so Berner: «Das Feuerwerk gehört zu den grössten Europas und eine halbe Stunde ist sehr lang.» Zudem sei es eine Herausforderung, die Feuerwerkskörper von Schiffen aus abzufeuern: «Man muss es so anlegen, dass man es ums ganze Seebecken gut sehen kann.»

Schon vor einem Jahr fing er mit der Planung an – so werden morgen etwa Palmen und Blätter zu sehen sein. Zudem springen aus der dunklen Nacht Fallschirmspringer, die beleuchtet werden. Kosten der beiden Feuerwerke für das Fest-OK: 750'000 Franken. «Das ist nicht viel», so Berner: «Schliesslich unterhalten wir insgesamt 2 Millionen Besucher.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • carmen diaz am 04.07.2013 21:56 Report Diesen Beitrag melden

    das ist wirklich billig...

    ...wenn man sieht was st. moritz an jedem sylvester in den himmel schiesst und das nur an einem tag...

    einklappen einklappen
  • Brumm am 05.07.2013 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    Denk ich auch immer

    Wenn jeder Zürcher mir 1 Franken gibt dann ist dass doch für keinen ein Problem.....

  • N.Steiner am 05.07.2013 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    Viel ist immer relativ

    750000 sind nicht viel wenn man bedenkt das auf dieser Welt 1800000000000 für Waffen ausgegeben werden

Die neusten Leser-Kommentare

  • zipo48 am 06.07.2013 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Um die hälfte der Kosten

    Ich hätte die Ware in Deutschland eingekauft und wäre Garantiert auf die Hälfte der Kosten gekommen. da hat sich eine schön bereichert

  • Ca Mau am 05.07.2013 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Zero Verständnis

    Jeder Franken, der so in die Luft geht ist ein verschleuderter Franken! Man sollte das Geld lieber denen Spenden, die nichts zu essen haben! Ich habe absolut kein Verständnis dafür! Ausserdem zahlt es nicht die Stadt, sondern der Steuerzahler!

  • Brumm am 05.07.2013 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    Denk ich auch immer

    Wenn jeder Zürcher mir 1 Franken gibt dann ist dass doch für keinen ein Problem.....

  • Sonusfaber am 05.07.2013 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Verknalltes Geld!

    Jeder verknallter Rappen ist ein Unsinn! Dafür, dass man an so was Freude hat, kann ich kein Verständnis aufbringen - und viele arme Tiere, denen das sinnlose Geknalle ein Graus ist, auch nicht!

  • Puff Paff Päng am 05.07.2013 09:21 Report Diesen Beitrag melden

    nur die Ruhe wird es bringen

    so schön wenn sie es in Zürich nicht lassen können,so hat man an anderen Orten seine Ruhe.