Manor-Rauswurf

23. September 2019 17:54; Akt: 23.09.2019 18:59 Print

«Für uns Angestellte ist es ein Schlag ins Gesicht»

Rund 300 Manor-Angestellte an der Bahnhofstrasse müssen seit heute um ihren Job bangen. Die Betroffenen sind erschüttert.

Die Manor-Mitarbeiterin Mona-Lisa sagt, wie die Angestellten auf die Schliessung reagieren. (Video: D.Krähenbühl)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Paukenschlag bei Manor: Der Warenhauskonzern muss bis Ende Januar 2020 seine Filiale an der Bahnhofstrasse dichtmachen. Die rund 300 internen und 200 externen Angestellten am Standort wurden am Montagmorgen über die Schliessung informiert. Nicht alle werde man intern weiterbeschäftigen können, sagte Manor-CEO Jérôme Gilg anlässlich der Pressekonferenz.

In der Filiale an der Bahnhofstrasse zeigen sich viele schockiert. So etwa Léonie (19), die seit ihrer Lehre bei Manor arbeitet. «Ich finde es vor allem schade um das Team. Einen Job kann man überall finden, aber ein so tolles Team, wie wir es haben, ist extrem selten.»


Léonie (19) hat schon ihre Lehre bei Manor absolviert.

Der drohende Job-Verlust ist aber auch bei ihr ein Thema, da sie jetzt die Handelsschule machen will, sagt Léonie. «Um die Schule zu finanzieren, brauche ich unbedingt einen neuen Job. Daher heisst es jetzt: Bewerbungen schreiben.»

«Wir waren wie eine Familie»

Auch Helena (34), die seit 6 Jahren bei Manor arbeitet, ist enttäuscht. Sie habe bis zum Schluss gehofft, dass Swiss Life und Manor miteinander einig würden. «Es sind viele extrem tolle Menschen, denen es hier bei Manor sehr gefallen hat», sagt Helena. «Wir bei Manor sind wie eine Familie – vom einfachen Mitarbeiter bis hin zu den Chefs.»

Von einer Manor-Familie spricht auch G. S. (31), die seit zwei Jahren bei Manor tätig ist. «Wir sind alle recht angespannt und traurig.» Im Job habe immer eine super Harmonie und Stimmung geherrscht. Zwar habe man damit rechnen müssen, dass man nicht für immer an der Bahnhofstrasse bleiben könne. Dass es nun so schnell passiere, habe aber alle überrascht. S: «Ein Stück unserer Familie ist zusammengebrochen.»


Das sagen Passanten zum Manor-Aus und zur Rolle von Swiss Life. (Video: Fabienne Näf)

«Schlag ins Gesicht»

Unter den Mitarbeitenden sei die Stimmung auch darum gemischt, sagt Mona-Lisa (28). Für einige, die mittlerweile andere Pläne oder sogar schon einen neuen Job hätten, sei das Manor-Aus an der Bahnhofstrasse kein Weltuntergang. Andere hätten die News weniger gut aufgenommen, sagt Mona-Lisa. «Wir wussten zwar schon lange, dass so etwas passieren könnte. Aber nun, da es zur Realität wurde, ist es ein Schlag ins Gesicht.»

Die Swiss Life will nach eigenen Angaben die beiden Liegenschaften an der Bahnhofstrasse 75 und 79 grundlegend sanieren. Man rechne mit Investitionen von über 100 Millionen Franken und einer Bauzeit von zwei Jahren, schreibt Swiss Life auf Anfrage. Im Erdgeschoss sowie im ersten Unter- und Obergeschoss sollen etwa zehn Ladeneinheiten entstehen. In den Obergeschossen sind Büroflächen geplant.

(dk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Claudia am 23.09.2019 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es trifft immer die real Arbeitenden!

    Swisslife, CS, UBS und wie sie alle heissen grapschen nur nach Geld - genug wird es nie sein - das Finanzsystem ist doch schon längstens am Ende....ein System das wenige derart reich macht und den Mittelstand aushöhlt hat keine Zukunft und schafft Feinde.

    einklappen einklappen
  • Tashi Allemann am 23.09.2019 18:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Entäuscht

    Ich finde es wirklich doof, dass ein solch toller Laden nächstes Jahr schliessen muss. Ich hoffe wirklich, dass Manor bald eine neue und sehr nahe Stelle finden wird.

    einklappen einklappen
  • Mr. Zynikus am 23.09.2019 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ähm... ok.

    "Ein so tolles Team, wie wir es haben, ist extrem selten." - Leonie, 19, arbeitete noch nie andernorts Top.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr. Zynikus am 23.09.2019 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ähm... ok.

    "Ein so tolles Team, wie wir es haben, ist extrem selten." - Leonie, 19, arbeitete noch nie andernorts Top.

  • Zalando usw... am 23.09.2019 20:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zalando usw...

    Danke Zalando usw...

  • Karin am 23.09.2019 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Manor fehlt mir

    So schade ich kaufte dort gerne ein und es war auch bezahlbar . Hoffe es gibt wieder ein Manor in der Stadt

  • Banket am 23.09.2019 19:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wohnung

    Und ganz oben bitte eine schöne Wohnung für mich.

  • Canonworld am 23.09.2019 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ Léonie

    Hm, Léonie, 19 Jahre alt, nach der Lehre bei Manor behauptet: So ein tolles Team kann man an anderen Orten schwierig finden. Bitteschön Léonie, du bist noch so jung und kennst die anderen Orte nicht. Es gibt sie, du kannst dich freuen. Ich arbeite auch in einer Firma mit Top-Teams über alle Abteilungen. Das darf und kann ich behaupten, denn ich arbeite schon etwas sehr länger als du und hab über die vielen Jahre Erfahrungen gemacht. Also Léonie, Kopf hoch.