Bahnhofstrasse

23. September 2019 10:31; Akt: 23.09.2019 12:43 Print

«Manor wird eine grosse Lücke hinterlassen»

Nach einem langen Gerichtsverfahren ist nun klar: Manor wird Ende Januar 2020 die Bahnhofstrasse verlassen. Kunden und Sympathisanten zeigen sich betroffen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nun ist es schwarz auf weiss: Der Schweizer Warenhauskonzern Manor muss seinen Standort an der Zürcher Bahnhofstrasse nach 35 Jahren auf Ende Januar 2020 räumen. Vorausgegangen ist ein langer Streit mit mehreren Verhandlungsrunden und Gerichtsverfahren mit Swiss Life. 290 Manor-Mitarbeitende sowie rund 190 Mitarbeitende eingemieteter Firmen sind von der Schliessung betroffen.

Die Interessengemeinschaft Manor (IG Manor), die sich für den Erhalt des Warenhauses an der Bahnhofstrasse eingesetzt hatte, zeigte sich über den definitiven Entscheid bestürzt: «Für die Vielfältigkeit der Bahnhofstrasse ist das ein herber Verlust», sagt die Geschäftsführerin Esther Girsberger. «Das ist ein Stich mitten ins Herz der Zürcher Innenstadt.»

Ein Verlust – nicht nur für die Bahnhofstrasse, sondern auch für die Bevölkerung: «Es macht die Bahnhofstrasse in vielerlei Hinsicht ärmer – an Tradition, Geschäftsdurchmischung, Passantenaufkommen und damit auch an Anziehungskraft. Manor wird eine grosse Lücke hinterlassen.»

«Mitgefühl an die Mitarbeitenden»

Auf Twitter zeigen sich mehrere Kunden über die Schliessung betroffen:

20 Minuten hat Swiss Life für eine Stellungnahme kontaktiert.

(dk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • maria häfliger am 23.09.2019 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    boutique ?

    manor ist ein warenhaus für normalverdiener. boutiquen sind wieder einmal was für die oberschicht. die bahnhofstrasse wird als wie mehr unatraktiever. in basel kann man dies schon heute beobachten in der freienstrasse. dort gehen auch nur noch die besserverdiener einkaufen. aber nur weiter so die kunden die immer wieder einkaufen sind nicht die teichen sondern unser mittelstand.

    einklappen einklappen
  • Alfred Widmer am 23.09.2019 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder Massen entlassung!

    Mir tun die Mitarbeiter & Mitarbeiterin sehr Leid. Ich war selbst von der Arbeitslosikeit betroffen, und weiß was dies bedeutet. Wünsche allen Betroffene sehr viel Kraft.

    einklappen einklappen
  • Kalauer am 23.09.2019 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Nachmieter

    Bin mal gespannt wer der Nachmieter ist, dass es so mit Manor enden musste!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Isa Züllig am 23.09.2019 19:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Manor Zürich

    Schade, war ein super Store mit normalen Preisen!!! Hoffe das alle Angestellte wieder ein Beschäftigung finden! Wünsche den Angestellten alles Gute und viel Glück!

  • Unverständnis am 23.09.2019 19:05 Report Diesen Beitrag melden

    Nun triffft es auch Manor

    So schade, ich liebe Kaufhäuser wo man alles unter einem Dach findet. Ich war ein EPA-Kind. Sie fehlt mir bis heute noch immer. Vor ein paar Jahren verschwand bei uns auch die Waro, nun also Manor. Bei der heutigen Wirtschaftslage können sich viele die teuren Boutiquen gar nicht leisten. Zürich wird Ladentechnisch irgendwann zur Geisterstadt.

  • Heinz.r@yahoo.com am 23.09.2019 18:34 Report Diesen Beitrag melden

    Immobilien Berater

    Marktüblicher Preis besteht darin das Maximum des möglichen Profits zu berechnen wie bei Juwelieren oder Luxusgeschäften. Damit wird es für ein Geschäft wie Manor mit normalen Gewinnspannen nicht mehr möglich mitzuhalten. Leider können es sich nur mehr grosse Luxuslabels diesen Standort leisten und somit wird das Shopping Erlebnis immer langweiliger. Die Kunden sollen schon mal neue Gegenden suchen als die Bahnhofstrasse.

  • James Maron am 23.09.2019 17:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu spät.

    Manor hat es verpasst das Haus rechtzeitig zu kaufen. Sie hätten damals alles gegen Swiss Life setzen müssen. Aber man dachte es würde mit der Miete so weiterlaufen. Irrtum - jetzt wird der Gewinn maximiert. Im falschen Moment gespart. Jetzt ist der Zug abgefahren.

  • Eliana am 23.09.2019 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Geld versus Tradition

    Wirklich schade... ich lebe sehr glücklich in der Schweiz seit 20 Jahre und ich kann nicht mir vorstellen die Bahnhofstrasse ohne Manor laden... da habe ich nicht nur eingekauft, da habe ich Kontakte geknüpft, liebe Freunde die ich noch habe. Tolle Erinnerungen vor allen vor dem Weihnachten . Studt mir leid wegen die Mitarbeiter/ innen vor allen die wo eine Art Behinderung haben, was wird mit denen passieren? Immer wieder es bestätigt sich dass, das Geld wichtiger ist als so einen Tradition.