Tier stürzt in Grube

13. August 2019 11:06; Akt: 13.08.2019 11:06 Print

«Das Pferd hat auf Rettung gewartet»

Nachdem ein Pferd ausgebüxt war, stürzte es in eine 1,5 Meter tiefe Grube. Es erlitt dabei leichte Verletzungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich hätte ein Pferd in Ammerswil die Nacht auf einer mit einem Holzzaun eingezäunten Wiese verbringen müssen. Doch dem Tier war nicht danach, es drückte zwei Holzlatten weg und büxte aus. Seine Flucht verlief aber nicht weit.

Beim Erkunden der näheren Umgebung stürzte es bei einem alten, unbewohnten Bauernhaus um 4 Uhr morgens in eine 1,5 Meter tiefe Jauchegrube, wie Christian Rapp vom Grosstier-Rettungsdienst zu 20 Minuten sagt. «Durch den Lärm wurden Anwohner wach und fanden das Tier in der misslichen Lage. Sie informierten die Besitzer über das Unglück.»

Schürfwunden zugezogen

Das Pferde konnte nicht stehen und lag im 40 Zentimeter tiefen Brackwasser. «Das Pferd sah so aus, als ob es auf uns und auf seine Rettung gewartet hat», sagt Rapp. Vier Leute des Grosstier-Rettungsdiensts konnten das Pferd schliesslich mithilfe eines Geschirrs aus seiner misslichen Lage retten. «Glücklicherweise hat sich das Pferd nur geringfügige Schürfwunden zugezogen und konnte vor Ort medizinisch versorgt werden», sagt Rapp.

(jen)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roger am 13.08.2019 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unverständlich

    Unverständlich, dass man eine alte Jauchegrube nicht besser abgesichert hat. Es kann da immer wieder was passieren.

  • Öüä am 13.08.2019 12:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vielen Dank....

    .....an die Retter! Pferd und Besitzer müssen überglücklich sein, ist nichts Schlimmeres passiert!

  • Gebi am 13.08.2019 11:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überlegen (was, wen, könnte,)

    Mir tut es leid für das Pferd, zum Glück ging es gut aus. Was ich aber nicht verstehe, weshalb die Jauchegruben nicht zugedeckt sind. Aber es muss wohl immer zuerst etwas passieren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roger am 13.08.2019 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unverständlich

    Unverständlich, dass man eine alte Jauchegrube nicht besser abgesichert hat. Es kann da immer wieder was passieren.

  • Pizza am 13.08.2019 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pferd in Grube

    Wieso war die Grube nicht zugedeckt ?

  • Öüä am 13.08.2019 12:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vielen Dank....

    .....an die Retter! Pferd und Besitzer müssen überglücklich sein, ist nichts Schlimmeres passiert!

  • Michel am 13.08.2019 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arms Rössli

    Was will uns dieser Artikel sagen? Warum ist es so wichtig? Hat das Pferd Verwandte, die informiert werden müssen? Wie gehen wir in Zukunft mit Rössern um? Ich bin hoffnungslos überfragt.

  • Gebi am 13.08.2019 11:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überlegen (was, wen, könnte,)

    Mir tut es leid für das Pferd, zum Glück ging es gut aus. Was ich aber nicht verstehe, weshalb die Jauchegruben nicht zugedeckt sind. Aber es muss wohl immer zuerst etwas passieren.