Verkehrschaos in Zürich

18. August 2019 20:06; Akt: 18.08.2019 20:06 Print

«Das ist einer Schweizer Grossstadt nicht würdig»

Im Zürcher Kreis 1 kam es am Samstag wegen einer Baustelle und einer Demo zu einem Verkehrschaos. Die Betroffenen geben der Stadt die Schuld.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die Leute wurden hier unten einfach vergessen», meldete ein Leser-Reporter am Samstag. Über zweieinhalb Stunden wartete er am Nachmittag, damit er das City Parking Parkhaus bei der Gessnerallee im Zürcher Kreis 1 mit seinem Auto verlassen konnte. Der Grund: Über dem Parkhaus kam es zu einem Verkehrskollaps.

Umfrage
Fahren Sie oft mit dem Auto in der Stadt Zürich?

Wegen einer Baustelle wurde die Selnaustrasse sowie die Stauffacherbrücke gesperrt, der Stauffacherquai war nur einspurig befahrbar und auch die Werdstrasse sowie die Kasernenstrasse wurden für den Individualverkehr gesperrt. Damit aber nicht genug: Auf den wenigen Strassen, die von den Autofahrern im Bereich Stauffacher und Gessnerallee noch befahren werden durften, wurde auch noch die Demonstration Animal Rights March für Samstagnachmittag bewilligt.

«Eine Frechheit und dilettantische Planung»

Bei den betroffenen 20-Minuten-Lesern ist das Unverständnis gross: «Es ist bekannt, dass die Stadt Zürich nicht viel Sympathien für Autofahrer hat, aber das ist eine dilettantische Planung, die einer Schweizer Grossstadt nicht würdig ist.» In der Privatwirtschaft hätte so ein Chaos personelle Konsequenzen, meint ein Leser-Reporter. Betroffenen ist auch unklar, wieso die Werd- und die Kasernenstrasse ebenfalls gesperrt wurden: «Dort hat es keine Baustelle und es handelt sich nicht um Quartierwege – es sieht aus, als würde die Stadt eine Baustelle in der Nähe nutzen, um Quartieren ein autofreies Wochenende zu schenken.»

Auch bei der City-Parking-Betreiberfirma City Parkhaus AG sieht man den Grund für das Chaos beim Baustellenmangement der Stadt. «Sie haben sich nicht viel überlegt, als sie an einem gut frequentierten Ort am letzten Wochenende der Sommerferien eine Sperrung planten», sagt Geschäftsführer Andreas Zürcher. Die Konstellation mit der Demo im gleichen Gebiet habe zur massiv verzögerten Ausfahrt aus dem Parkhaus geführt.

Parkhaus offerierte Entschädigung

Eine Schliessung des Parkhauses ist laut Zürcher im Vorfeld kein Thema gewesen: «Wir konnten nicht vorhersehen, dass der Verkehr dermassen beeinträchtigt wird.» Man habe die Polizei aufgeboten, doch wenn der Verkehr nicht abfliesse, könne auch diese nicht viel tun.

«Den Autofahrern haben wir als Entschädigung ein Ausfahrtsticket im Wert von etwa 5 Franken angeboten.» Mit den Abgasen der vielen, wartenden Autofahrer habe es keine Probleme gegeben – Mitarbeiter hätten die Autofahrer aufgefordert, den Motor abzustellen. «Ich hoffe, dass man nächstes Mal mehr Augenmass walten lässt bei der Stadt, damit es nicht mehr zu so einer unglücklichen Situation kommt.»

Die Sicherheitsfirma, die für das Verkehrsmanagement während der Baustellenphase verantwortlich ist, wollte sich auf Anfrage von 20 Minuten nicht zum Chaos äussern und verwies auf die Stadt Zürich. Dort hat die Dienstabteilung Verkehr für Montag eine Stellungnahme angekündigt.

(wed/tam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter am 18.08.2019 20:56 Report Diesen Beitrag melden

    Alles extra, man will keine Autos

    Zürich ist dermassen Autofeindlich mehr geht gar nicht mehr. Baustellen sind dilettantisch organisiert und gehen zu lange. Aber das ist alles gewollt.

    einklappen einklappen
  • ein Autofahrer am 18.08.2019 20:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Ist halt so wenn alles nur noch auf die Velofahrer ausgerichtet wird

    einklappen einklappen
  • Wellendeller am 18.08.2019 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber Schuld

    Selber Schuld wenn man solche Politiker wählt - ihr habt es in der Hand, geht Wählen!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rudolf Meili am 19.08.2019 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rentner

    Ich musste jahrzehntelang Pikettdienst in Zuerich leisten. War eine Zumutung vor allem am Wochenende. Aber EKZ Eltop war und ist dazu verpflichtet. Ich haette am liebsten die Leute ohne Strom sitzen lassen keine Parkplaetze und viele Zufahrten versperrt. Bei einer rotgruener Regierung ja normal.

  • ruedeli äschbacher am 19.08.2019 08:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zürich ?

    Verkehrschaos in Zürich ? ich lach mich kapput. die sind doch ganz einfach alle behämmert... dort . da ist Hopfen und Malz verloren. da helfen keine Medikamente mehr , selbst derer Nebenwirkungen sind nutzlos .

  • SM am 19.08.2019 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Es betrifft auch dich!

    Es ging für einmal an dieser friedlichen Demo um etwas, dass ALLE betrifft! Ich bin dankbar, dass die Stadt sowas bewilligt hat, denn es ist sowieso schon viel zu spät, dass endlich etwas ändert in der Massentierhaltung! Ach ja, seid doch für einmal dankbar, dass ihr nur solche Luxusprobleme habt! Andere auf dieser Welt haben viel schlimmere Probleme als sich ab solchen banalen Situationen zu beschweren.

  • Ramses1407 am 19.08.2019 08:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fass 

    Das haut dem Fass den Boden raus. Ich wohne in der Stadt Zürich bin jedoch als Aussendienstmitarbeiter in der ganzen D-CH unterwegs. In zunehmendem Masse habe ich festgestellt das hier Leute in der Regierung sitzen welche null Ahnung zu haben scheinen was sie da dem Gewerbe mit ihren kleingeistigen Verkehrsinstallationen zumuten. Nichts und niemand mit 4 oder mehr motorisierten Rädern darf und soll in die Stadt kommen, ausser man profitiert massiv davon (Streetparade z.B.) und kann sich als Weltparty Stadt präsentieren.

  • ZVV Fahrer am 19.08.2019 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Eindeutig selber schuld - no mercy

    An einem Samstag mit dem Auto in ein Parkhaus mitten in der Stadt - da muss man auch erstmal drauf kommen. Hatte der ÖV komplett gestreikt oder wieso macht man sowas ?