Prügelei im Niederdorf

17. September 2018 09:47; Akt: 17.09.2018 09:47 Print

«Er schlug ohne Grund mit einer Bierflasche zu»

Fünf Personen wurden am Wochenende im Zürcher Niederdorf verletzt. Ein Mann zerschlug eine Bierflasche auf dem Kopf einer 21-jährigen Frau.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung im Zürcher Niederdorf sind in der Nacht auf Samstag fünf Personen verletzt worden. Zwei Frauen im Alter von 19 und 21 Jahren erlitten mittelschwere Kopfverletzungen: Eine Frau erlitt eine Hirnerschütterung und eine Platzwunde, ihre Kollegin einen Kieferbruch.

Im «Blick» meldet sich die 53-jährige Mutter des Opfers zu Wort. Ihre beiden Töchter und eine Kollegin seien beim Restaurant Walliser Keller von zwei Typen angepöbelt worden. Einer habe komische Fragen gestellt und dreckig gelacht. Sie hätten ihn aufgefordert zu gehen, doch er sei näher gekommen.

«Landsmann entschuldigt sich»

Als ihre Tochter aufgestanden und den Mann von sich weggeschoben habe, habe dieser mit einer Bierflasche zugeschlagen. Die Flasche sei dabei zersplittert. Dann habe er der Freundin seine Faust ins Gesicht geschlagen. Die Mutter kann nicht verstehen, warum ihre Töchter angegriffen worden sind. «Der Mann hatte überhaupt keinen Grund. Wer macht so etwas?», sagt sie der Zeitung.

Der Begleiter des Angreifers sei untätig geblieben. Erst ein dritter Mann habe ins Geschehen eingegriffen und die beiden Männer verjagt. Im Spital habe sich dieser – er hat ebenfalls Kopfverletzungen erlitten – für die Tat seines Landsmannes entschuldigt. Er schäme sich dafür. Die Polizei hat die drei Männer aus Sri Lanka festgenommen. Die Ermittlungen laufen.

(tam)