Electric Quest

31. August 2019 09:26; Akt: 31.08.2019 11:34 Print

«Ich hatte da echt einen krassen Adrenalin-Rush»

Tausende Teilnehmer, ein Ziel: Alle wollen sie den E-Mercedes für ein Jahr gewinnen. Wir waren beim Test des Mixed-Reality-Games in Zürich dabei.

Pedro «Lerocque» Rodrigues hat das Mixed-Reality-Spiel «Electric Quest» getestet. (Video: 20M)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es war der grosse Test vor dem grossen Spiel. Die Gewinner des 20-Minuten-Wettbewerbs durften am Freitagabend in Zürich das Mixed-Reality-Game «Electric Quest» ausprobieren. Der Sänger Pedro Rodrigues hat für 20 Minuten am Spiel teilgenommen. Dabei verschmilzt die Realität eindrücklich mit der virtuellen Welt.

Umfrage
Was halten Sie von Augmented Reality?

Die Regeln sind schnell erklärt: Spieler rennen mit ihren Handys durch die Zürcher Innenstadt und sammeln dabei an bestimmten Punkten virtuelle Energie. Dabei fegen jedoch regelmässig wilde Protonenstürme über das Feld, die die Energie schwinden lassen. Auch andere Spieler können Energie stibitzen, genauso wie man andere Spieler beklauen kann – sofern man sie im Duell schlägt. Zudem schrumpft das Spielfeld, je länger das Game dauert. Wer am Ende als letzter übrig bleibt, gewinnt. Der Einsatz von E-Scootern, Velos oder sonstigen Fortbewegungsmitteln ist nicht erlaubt. Bewegt man sich schneller als 12 km/h wird einem Energie abgezogen.

Adrenalin-Rush beim Spiel

«Es macht wirklich Spass, das Spiel zu spielen», sagt Rodrigues, der es beim Test am Freitag in die Top-10 schaffte. «Manchmal, wenn ich vor einem Sturm wegrennen musste, hatte ich gar einen echt krassen Adrenalin-Rush», so der Sänger. Er vergleicht es mit dem Handy-Spiel «Pokémon Go», findet es aber spannender. «Weil hier geht es um etwas, man kann ja was gewinnen», so der 30-Jährige.

Mixed-Reality: So spielt sich «Electric Quest»

E-Mercedes zu gewinnen

Interessierte können sich auf dieser Website für das grosse Mixed-Reality-Spiel vom 6. September anmelden. Hier geht es direkt zur iOS-App, hier entlang für Android. Ist die App installiert, muss man einfach um 19 Uhr im Spielgebiet in der Stadt Zürich sein, um mitzumachen. Die Macher erwarten mehrere Tausend Spieler. Dem Gewinner winkt ein Mercedes-Benz EQC. Mit dem E-Auto darf der Sieger ein Jahr kostenlos herumkurven.

Schon 2015 und 2016 wurde das Mixed-Reality-Spiel in der Stadt Zürich durchgeführt. Es war der erste Anlass seiner Art. Die zwei Wettbewerbe fanden damals unter den Namen «Urban. Hunt.» respektive «Gross. Stadt. Jagd» statt.

(tob)