Zürcher Wohnungsbesichtigung

12. August 2019 18:57; Akt: 12.08.2019 20:12 Print

Hunderte stehen Schlange für 1148-Franken-Wohnung

Leser-Reporter H. D. sucht eine neue Wohnung. Bei einem Besichtigungstermin stösst er anstatt auf sein Traumobjekt auf Hundert unbekannte Gesichter.

Grosser Ansturm auf eine 3-Zimmer-Wohnung im Zürcher Kreis 4.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Lehrer H. D. traute seinen Augen kaum, als er am Montagabend für eine Wohnungsbesichtigung vor der Haustür der Hohlstrasse 115 im Zürcher Kreis 4 stand. «Es sind so viele Leute gekommen und es werden immer mehr – ich kann das Ende der Schlange gar nicht sehen», sagt er.

Umfrage
Würden Sie auch Schlange stehen für diese Wohnung?

Die Schlange sei über 300 Meter lang. «Das ist nicht normal, einfach unglaublich», sagt D. Sogar die Polizei sei schon vorbeigekommen, um zu schauen, ob alles in Ordnung ist.

Das Objekt der Begierde: Eine 3-Zimmer-Wohnung mit Badewanne und Balkon sowie 73 Quadratmeter Fläche zum Preis von 1148 Franken pro Monat.

«Ich kann das Ende der Schlange gar nicht sehen»

*Name der Redaktion bekannt.

(jen)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marius am 12.08.2019 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meier

    Was soll dieser Bericht? Wo ist die Relevanz? Das ist in Zürich Standard seit x Jahren.

    einklappen einklappen
  • Snjezna am 12.08.2019 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu teure Wohnungen

    Das zeigt einfach nur das die Wohnungen überteuert sind überteuert.Man arbeitet bald nur für die Wohnung

    einklappen einklappen
  • roli am 12.08.2019 19:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hausteil zu vermieten

    würde ein hausteil in Frauenfeld vermieten für 1800.- und die in Zürich bezahlen so viel......

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Walti M. am 13.08.2019 20:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verdichten. 10mio sind geboten.

    Irgendwo müssen die Zugewanderten auch wohnen. Aber abscheinend hat das niemand bedacht, als man die MEI ignorierte.

  • Lissa am 13.08.2019 19:21 Report Diesen Beitrag melden

    Preis nicht Standard

    Nur mal so für alle Nicht-Stadtzürcher: Der Preis für die Wohnung ist extrem billig für Zürich, deshalb auch die lange Schlange. Und nein, nicht bei jeder Wohnung ist die Schlange so lang (eine kleine Schlange gibts in der Regel immer), aber bei sehr guten Angeboten kommt das vor..

  • Alex am 13.08.2019 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Staat...oder?

    Da sieht man mal wieder, welche Früchte staatliche Regulierung und die Sozialisierung von Wohnraum hervorbringen. Ich lach mich scheckig.

  • MannOhMann am 13.08.2019 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    oder möchte er langjährige Mieter?

    @Nörbs: Monsignore Nörbs, müsste halt mal etwas anständiges lernen oder mal den Finger aus dem Allerwertesten nehmen. Aber wer solche Sachen rauslässt, lässt auch zu wünschen übrig und zeigt nicht von grosser Intelligenz und Allgemein Wissen. Wir haben in der Schweiz bei Wohnungsmietern eine Fluktuation von knapp 2,5 Jahren. Was möchte nun ein Vermieter? eine Wohnung an eine Familie vermieten welche nach 2 -3 Jahren wieder auszieht und die Wohnung wie nach einem Weltkrieg aus sieht? oder möchte er langjährige Mieter?

  • speedy2008 am 13.08.2019 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blauäugig

    Überrascht über so viele Bewerber? wie alt ist der Lehrer? Wo lebte oder wo hat er gelebt davor? wie alt ist er? Frisch ausgezogen aus Mamas Wohnung? Als ich vor sechs Jahren bei der Uni Irchel eine Dreizimmerwohnung für 1070 Franken besichtigen wollte, war ich auch überrascht, dass bis zur zweiten Querstraße und die ganze Breite jener Straße wo die Wohnung stand ca 400 Leute anstanden. Leider hat die Verwaltung keine Infos vorab gegeben, weswegen viele vielleicht wieder umkehren mussten wie ich, weil die 3- Zimmer Wohnung nur für mind. 2 Leute gedacht war. Singles oder WGs kamen gar nicht infrage. also wenn jemand überrascht ist über viele Bewerber bei einer Wohnungsbesichtigung, dann gehe ich davon aus, dass er wie ich damals über 20 Jahre nicht mehr eine Wohnung gesucht hat oder eben frisch bei den Eltern ausgezogen ist. Ich musste damals wieder gehen, weil ich allein einziehen wollte ohne Partner dafür aber mit Hund, und das wurde nicht akzeptiert. Nix gewesen außer Spesen. Dabei kamen sogar noch Leute aus Chur, Basel und dem Aargau hin, um die Wohnung zu besichtigen.