Riesiger Steinpilz

17. September 2019 04:50; Akt: 17.09.2019 04:50 Print

«So ein Exemplar habe ich noch nie gesehen»

Leser Lukas M. fand in der Nähe von Andermatt einen 2,5 Kilogramm schweren Steinpilz. «Ein seltener Fund», wie ein Pilzexperte sagt.

Lukas M. hat in der Nähe von Andermatt UR einen riesigen Steinpilz entdeckt. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Was für ein Riesenpilz», dachte sich Lukas M.*, als er am Sonntagnachmittag in der Nähe von Andermatt UR Pilze sammelte und am Waldrand plötzlich einen gigantischen Steinpilz entdeckte: «Ich war komplett überrascht. Ich sammle seit meiner Kindheit Pilze, habe aber ein so grosses Exemplar noch nie gesehen.»

Umfrage
Sammeln Sie auch Pilze?

Wie der 31-Jährige erzählt, hat er seinen Fund mit nach Hause genommen. Ein Teil sei bereits auf dem Teller gelandet: «Er hat einfach genial geschmeckt. Der Geschmack beim Steinpilz ist unverwechselbar.»

Ein seltener Fund

Hans-Peter Neukom, Pilzexperte des Kantonalen Labors Zürich, bestätigt, dass es sich beim Fund von M. um ein seltenes Exemplar handelt. «Normalerweise sind Steinpilze zwischen 100 und 300 Gramm schwer.»

Anhand der Bilder lasse sich zudem erkennen, dass der Steinpilz bereits sieben Tage alt ist: «Für den Verzehr nicht mehr ganz so optimal», meint der Experte.

«Die Wetterbedingungen waren perfekt»

Laut Neukom darf man im Kanton Uri zwei Kilogramm der gesammelten Pilze mit nach Hause nehmen. Bei so speziellen und über zwei Kilogramm schweren Exemplaren gelte aber eine Ausnahme. So dürfe man diese mitnehmen, müsse die anderen gesammelten Pilze jedoch zurücklassen.

Allgemein konnten sich die Pilzsammler dieses Jahr glücklich schätzen: «Die Wetterbedingungen – feucht und warm – waren dieses Jahr perfekt, um viele frische Pilze zu sammeln», so der Experte.

«So ein Exemplar habe ich noch nie gesehen»

*Name der Redaktion bekannt

(lar)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • S'bochali am 17.09.2019 06:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu Alt...

    Solch einen überständigen Pilz lässt man stehen... Ein Wunder, dass der Finder sich nicht den Magen verdorbene hat.

    einklappen einklappen
  • R.D. am 17.09.2019 05:46 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Deser Steinpilz hätte im Wald bleiben müssen (ungeniessbar)!

  • sellina am 17.09.2019 06:59 Report Diesen Beitrag melden

    Alter wurmiger Pilz

    Gross, aber der sieht gar nicht mehr essbar aus. Gibt aber noch Grössere und Gesunde . Der hier ist sicher voller Würmer.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Max Borel am 17.09.2019 20:06 Report Diesen Beitrag melden

    Pilz-Amateur unterwegs...

    So ein Amateur, weiss gerade nicht ob ich ihm eine Magenentleerung infolge Pilzvergiftung wünsche, damit er das nächste Mal diesen Pilz-Opa stehen lässt. Solche Exemplare findet man regelmässig und ärgert sich vielleicht höchstens, dass man nicht ein paar Tage früher da war, macht evt. ein Foto und läuft weiter... Aber sicher nicht mitnehmen!

  • gary am 17.09.2019 13:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schöne Natur

    Den Pilz hätte ich der Natur überlassen.

  • Ines am 17.09.2019 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steinpilz

    Das ist nun wirklich nichts besonderes! In diesem Jahr hat es überall so gross gewachsene Steinpilze . Kein Grund ein solches Aufheben zu machen!!

  • Albert am 17.09.2019 11:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2kg

    Wie ist das jetzt genau 2kg pro person muss er einen teil vor ort lassen oder eine busse befürchten

  • Sony am 17.09.2019 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Gammelpilz

    Es ist mir ein Rätsel wieso ein "jahrzehntelanger" Pilzsammler einen so zersetzten Steinpilz verspeist. Solche Exemplare bitte im Wald stehen lassen. Aber lieber eine Pilzvergiftung einfangen und sich noch bei den Medien melden wegen dem "Superfund". Da kann ich nur den Kopf schütteln. Tztztz