Rita Ora am Alba-Festival

30. April 2019 07:59; Akt: 30.04.2019 07:59 Print

«Ein Song auf Albanisch wäre grossartig»

Ein neues Festival in Zürich widmet sich diesen Sommer komplett der albanisch-kosovarischen Musikkultur. Star-Gast Rita Ora im Interview.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rita Ora, du bist Headliner am Alba Festival in Zürich, das ausschliesslich Künstler mit albanisch-kosovarischen Wurzeln im Line Up hat. Wie ist deine Beziehung zum Kosovo?
Ich bin zwar in London aufgewachsen, aber meine Eltern haben mich auch so erzogen, dass ich immer stolz war aus dem Kosovo zu sein.

Bis du oft dort?
So viel ich kann, um Zeit mit meiner Familie zu verbringen.

Seit 2015 bist du auch Ehrenbotschafterin vom Kosovo. Was bedeutet das für dich?
Es ist eine grosse Ehre für mich, dass ich die Möglichkeit erhalte, mein Land in dieser Form zu vertreten und ich nehme meine Pflichten sehr ernst.

Mit dir, Dua Lipa oder Bebe Rexha gibt es gleich mehrere albanische Sängerinnen mit internationalem Erfolg. Wie erklärst du dir das?
Musik und Tanz liegt uns einfach im Blut. Ich finde es super, dass wir die Möglichkeit haben unser Talent in der ganzen Welt zu zeigen. Ich freue mich auch, dass wir damit das Land etwas ins Scheinwerferlicht bringen können.

Neben dir treten am Alba Festival viele Acts auf, die nur unter Albanern bekannt sind. Verfolgst du diese Szene?
Klar! Dank dem Internet ist es ja auch einfacher die lokalen Talente zu entdecken und ihnen zu folgen.

Wirst du Ende Juni auch auf Albanisch singen?
Das kannst du herausfinden, wenn du die Show besuchst.

Ein albanischer Song wäre doch mal etwas?
Klar, es wäre grossartig eines Tages einen albanischen Song aufzunehmen.

Das Festival ist nicht im Kosovo, sondern in Zürich. Wie gefällt dir die Schweiz?
Wenn ich Freizeit habe, bin ich gerne draussen unterwegs. So bin ich mal in Zürich auf den Uetliberg gewandert. Die Aussicht war atemberaubend und hat mir gezeigt, wie umwerfend Zürich ist.

Neben der Musik warst du in letzter Zeit auch als Schauspielerin, Modedesignerin oder Tequila-Produzentin tätig. Was darf man in Zukunft erwarten?
Ich halte mich gerne permanent beschäftigt. Als kreative Person ist es mir auch wichtig, viele Kanäle zu nutzen. Von mir gibts bald mehr – im Bereich Musik, Film, Fashion und Tequila.

Grösstes Albaner-Festival, das es je gegeben hat

Cevapcici, Shisha-Bars und 16 Acts mit Wurzeln in Albanien oder in Kosovo: Am 29. und 30. Juni findet auf dem Hardturmareal das Alba Festival statt (20 Minuten berichtete). Geht es nach den Organisatoren, soll es das grösste Festival für kosovarische und albanische Musik werden, das es in Europa je gegeben hat.

Obwohl Alba ein Festivalneulig ist, hat Weltstar Rita Ora deshalb sofort zugesagt: «Ihr Management war selber ein bisschen überrascht, wie sehr sie von unserem Konzept begeistert war», sagt Adem Morina, Mitproduzent des Alba-Festivals. Tagespässe gibts auf Starticket ab 100.90 Franken – 2-Tages-Tickets ab 130.90 Franken.

(wed)