Bubikon ZH

04. Februar 2019 17:20; Akt: 04.02.2019 17:20 Print

Ätzende Säure läuft in Lastwagen aus

Ein Lastwagenfahrer hat am Montagnachmittag wegen eines verdächtigen Geräuschs die Rettungskräfte alarmiert. Diese stellten ausgelaufene Säure fest.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Wolfhausen (Gemeindegebiet Bubikon ZH) ist es am Montagnachmittag auf einem Firmenareal zu einem Chemieunfall gekommen. Ein Lastwagenfahrer stellte bei der Anlieferung auf dem Gelände eines Haushaltsgeräteherstellers ein verdächtiges Geräusch fest, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Da er 1000 Liter ätzende Flüssigkeit geladen hatte und der Behälter möglicherweise beschädigt war, informierte er sofort die Rettungskräfte.

Diese rückten mit einem Grossaufgebot aus. Die Feuerwehr öffnete den LKW und stellte fest, dass der Behälter tatsächlich beschädigt war. Rund drei Liter der Säure waren auf die Ladefläche ausgelaufen. Sie wurden durch die Feuerwehr gebunden und abgesaugt.

Keine Gefahr für Bevölkerung und Umwelt

Verletzt wurde niemand. Auch für die Bevölkerung oder die Umwelt habe zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden, teilte die Polizei weiter mit.

Im Einsatz standen die Kantonspolizei Zürich, die Feuerwehren Bubikon, Rapperswil-Jona, Schutz & Intervention Winterthur, ein Chemiefachberater, Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich und ein Rettungswagen von Regio 144. Letzterer war vorsorglich aufgeboten worden.

(vro)