Zürich und St. Gallen

06. Juni 2019 10:40; Akt: 06.06.2019 11:56 Print

11 junge Raser wegen Strassenrennen verhaftet

In den Kantonen Zürich und St. Gallen kam es am Mittwoch zu einem Schlag gegen die Raser-Szene. 11 Personen im Alter zwischen 19 und 27 Jahren wurden verhaftet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kantonspolizeien Zürich und St. Gallen führten am Mittwochmorgen in einer Aktion einen gemeinsamen Schlag gegen die Raserszene im Kanton Zürich und der Ostschweiz durch. Die Verhaftungen erfolgten im Auftrag der Staatsanwaltschaft Zürich und der Jugendanwaltschaft St. Gallen. An verschiedenen Orten wurden Hausdurchsuchungen durchgeführt und elf Beschuldigte festgenommen sowie Fahrzeuge sichergestellt.

Die Staatsanwaltschaft Zürich eröffnete gegen acht und die Jugendanwaltschaft St. Gallen gegen drei Personen Strafverfahren wegen qualifiziert grober Verkehrsregelverletzungen, Gehilfenschaft dazu und weiterer Delikte. Ermittlungen ergaben, dass Beschleunigungsrennen zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten auf verschiedenen Strassenabschnitten in der Region Zürich und Ostschweiz stattgefunden hatten. Umfangreiche Recherchen der Kantonspolizei Zürich führten schliesslich zu den Tatverdächtigen. Laut Stefan Oberlin von der Kantonspolizei Zürich gab es vor einiger Zeit einen Raservorfall im Kanton Zürich. Ähnliche Vorfälle seien im Kanton St. Gallen festgestellt worden. Man habe mit einer gezielten Aktion über verschiedene Kanäle die Raser ausfindig gemacht.

Bei den Beschuldigten handelt es sich um zwei Kosovaren, einen Deutschen und acht Schweizer im Alter zwischen 19 und 27 Jahren mit Wohnsitz in den beiden Kantonen. Zudem wurden an sämtlichen Wohnorten Hausdurchsuchungen durchgeführt und zwei Fahrzeuge sichergestellt.

(20M)