Stadt Zürich

18. Mai 2018 11:39; Akt: 18.05.2018 11:48 Print

21-Jähriger gesteht Angriff auf VBZ-Kontrolleur

Ein Mann hat am 29. April 2018 einen VBZ-Kontrolleur spitalreif geschlagen. Nun wurde ein 21-Jähriger verhaftet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Sonntag, 29. April 2018, wurde ein Kontrolleur der VBZ bei einer Billettkontrolle bei der Tramhaltestelle Auzelg niedergeschlagen. Der 40-jährige Billettkontrolleur zog sich dabei mittelschwere Kopfverletzungen zu und musste ins Spital gebracht werden. Dem Täter gelang die Flucht.

Detektive der Stadtpolizei Zürich nahmen in der Folge die Ermittlungen auf. Rasch geriet ein 21-jähriger Schweizer in den Fokus der Ermittler. Fahnder der Stadtpolizei Zürich konnten ihn am Abend des 16. Mai 2018 im Kreis 11 antreffen und festnehmen. Nach einer ersten Befragung bei der Polizei wurde er der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt. Dort zeigte er sich geständig.

Der verletzte VBZ-Kontrolleur ist nach wie vor arbeitsunfähig.

(wed)