Oberembrach ZH

31. Juli 2019 18:16; Akt: 31.07.2019 18:16 Print

Fahrverbot wegen Fröschen – 305 Bussen

Für zwei Monate gilt auf einer Strasse bei Oberembrach ZH eine Sommersperrung zum Wohle der Frösche. Die Autofahrer interessiert dies aber wenig.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Wohle der Frösche wird ein Strassenabschnitt zwischen Oberembrach ZH und Nürensdorf ZH jährlich dreimal gesperrt – im Sommer ist der Abschnitt der Eigentalstrasse vom 1. Juni bis 31. Juli rund um die Uhr gesperrt. Heruntergelassene Barrieren signalisieren das Fahrverbot auf beiden Seiten der Strecke.

Viele Autofahrer interessiert dieses Fahrverbot aber offenbar nicht und sie umfahren diese Barrieren einfach – und werden von zwei fest installierten Kameras erwischt. Wie der «Tages-Anzeiger» berichtet, wurden so innert siebeneinhalb Wochen zwischen dem 1. Juni und dem 24. Juli exakt 305 Lenker gebüsst. Zu Beginn der Sommersperrung habe der tägliche Bussenschnitt bei sieben Fällen gelegen – aktuell sind es 5,6 pro Tag.

Barrieren und Absperrgitter zerstört

Für Thomas Grädel, Leiter Sicherheit der zuständigen Stadt Kloten, ist die Zahl der Missachtungen bedenklich: «Wir vermuten, dass es sich bei den Gebüssten oft um Personen handelt, die dem Stau auf der Autobahn A1 ausweichen wollen.»

Damit aber nicht genug: Eine der rot-weissen Barrieren wurde kürzlich gezielt beschädigt und bereits zweimal prallte in diesem Sommer ein Auto in eine der Barrieren. Auch provisorisch aufgestellte Absperrgitter, die man für die kaputten Barrieren aufgestellt hat, wurden schon komplett zerstört. «Ich wusste gar nicht, dass man ein Gitter in so viele Einzelteile zerlegen kann», sagt Klotens Polizeichef Jürg Schaub.

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peterä am 31.07.2019 18:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtige Frösche diese Autofahrer

    Fahrverbot ist Fahrverbot.

    einklappen einklappen
  • Dan am 31.07.2019 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Massive Klötze

    Ein paar Betonabsperrungen hin und gut ist. Macht's doch einfach richtig, anstatt zu Jammern.

    einklappen einklappen
  • Adi am 31.07.2019 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Menschen first

    Wie Menschen kümmern uns einfach gar nicht mehr für die Natur. Wir sind schon überall, hört doch bitte für 2 Monate auf, diese Frösche zu gefährden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lisa am 01.08.2019 15:07 Report Diesen Beitrag melden

    Stadt anzeigen

    Die Stadt verstösst mit den Absperrgittern eindeutig gegen einige Artikel im Strassenverkehrsgesetz.

    • Bahnfan am 01.08.2019 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lisa

      So? Welche denn?

    einklappen einklappen
  • Abraxas am 01.08.2019 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Bessere Strafe

    Macht doch die Busse sehr hoch und zusätzlich lebenslanges Fahrverbot. Das würde sicher helfen. Selbstverständlich auch das Fahrzeug wegnehmen, brauchen sie dann eh nicht mehr.

  • birdie am 01.08.2019 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Fahrvrebot

    Warum denn nicht ein Fahrverbot aufstellen, mit Ausnahme fuer Anwohner (Hof)

    • Kimmi am 01.08.2019 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @birdie

      Du hast es einfach nicht verstanden

    • andi am 01.08.2019 10:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @birdie

      Eben das ist ja so. Aber das interessiert kein Autoterrorist. Darum braucht es ja Barrieren und Gitter.

    • Jürg K am 01.08.2019 10:52 Report Diesen Beitrag melden

      Und wenn Anwohner die Frösche überfahren

      dann sind sie wohl nicht ganz so schlimm tot oder was?

    • Stefan S am 01.08.2019 12:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @birdie

      Ist da ein Hof den man außer über diese Straße nicht erreichen kann? Sonst ist das absolute Fahrverbot schon wichtig.

    einklappen einklappen
  • Syd am 01.08.2019 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weggeschützt

    Immer mehr Gebiete werden unter dem Deckmantel des Umwelt- und Tierschutzes "weggeschützt". Diese alle Gebiete gehören aber nicht einzelnen Interessengruppen, sondern der steuerzahlenden Allgemeinheit. Von dieser wird auch Steuergeld für deren Unterhalt verwendet und darf und muss auch benutzt werden können. Alles andere ist eine hinterlistige Enteignung.

    • Chlootner am 01.08.2019 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Syd

      Die Strecke wird seit Jahrzehnten gesperrt. Gut so. Schön wenn sich Leute so äussern mit Schlagworten wie Enteignung. So sieht man wie viel Wissen in manchen Köpfen steckt. Quak

    • andi am 01.08.2019 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Syd

      Autobahnen sind für Alle, ausser Autos, gesperrt obwohl sie der Allgemeinheit gehören. Das ist ok. Bei der Eigentalstrasse ist es umgekehrt, perfekt.

    • Andi am 01.08.2019 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Chlootner

      Mir sind die Frösche egal. Das die Menschen freie Fahrt haben ist wichtiger. Wenn es keine Frösche mehr gibt, gibt es auch kein Fahrverbot mehr. Also...

    einklappen einklappen
  • p. steiner am 01.08.2019 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    autos nur noch auf autobahnen

    elektro-tuktus in der innenstadt.. ich würde ein teil des strassenbelags abbauen und in zukunft provisorischen belag auflegen. das sollte mit allen strassen, die keine autobahnen sind, gemacht werden. zwecks verkehrsberuhigung. übrigens, gestern abend stank es ja wieder mal bestialisch nach abgasen in der altstadt. danke leute! war zum schlafen super!

    • Tom am 01.08.2019 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @p. steiner

      Wenn's oben schmerzt hilft Aspirin....

    einklappen einklappen