Schaffhausen

18. Juli 2014 09:28; Akt: 18.07.2014 10:46 Print

33-Jährige kracht mit 3,1 Promille in Böschung

Eine Autofahrerin hat mit über 3,1 Promille am Donnerstag in Schaffhausen einen Selbstunfall verursacht. Der 33-Jährigen wurde der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Verletzt wurde beim Unfall niemand, wie die Schaffhauser Polizei am Freitag mitteilte. Die Russin fuhr um etwa 20.15 Uhr mit einem Auto vom Stadtzentrum Schaffhausen in Richtung Hemmental. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Auto und fuhr in eine Böschung nahe einem Waldstück.

Weil die Schaffhauser Polizei bei der Frau Alkoholmundgeruch feststellte, musste sie einen Atemluft-Alkoholtest machen. Aus den Messungen resultierten Werte von über 3,1 Promille.

(som/sda)