25. April 2005 17:55; Akt: 25.04.2005 17:56 Print

Abbau bei der Kantonspolizei: Verband empört

Der Verband Schweizerischer Polizeibeamter (VSPB) ist alarmiert über den geplanten Stellenabbau bei der Zürcher Kantonspolizei.

Fehler gesehen?

Diese Forderung der Zürcher Regierung sei absolut unvertretbar, sagt VSPB-Generalsekretär Jean-Pierre Monti.

Monti erinnert in einem Communiqué vom Montag daran, dass die Politik für die Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit verantwortlich sei. Mit weniger Personal sei dies nur noch in einem beschränkten Mass möglich. Leistungsdichte und Qualität im Sicherheitsbereich seien gefährdet und würden nicht mehr dem entsprechen, was die Bevölkerung zu Recht erwarte.

Im Zuge seiner Sparpakete beauftragte der Zürcher Regierungsrat die Kantonspolizei, 150 bis 200 ihrer rund 1700 Stellen zu streichen. Der VSPB appelliert dringend an die verantwortlichen Politiker, die innere Sicherheit nicht aus Spargründen aufs Spiel zu setzen.

(sda)