25 Grad

31. März 2011 23:00; Akt: 01.04.2011 11:10 Print

Alles für einen grandiosen Frühling

von Cécile Blaser - Das Wochenende wird richtig heiss: 25 Grad versprechen Meteorologen. Die wichtigsten Tipps, wie man jetzt den Grill anschmeisst, den Garten in Schwung bringt und wo die sonnigsten Plätze sind.

storybild

Die Meteorologen sagen ein prächtiges Wochenende voraus – ideal, um die Blumenpracht zu geniessen, eine Velotour zu machen oder den Grill zu starten. (Foto: AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Knallig und bunt! So heisst der Trend für Gartenmöbel und -accessoires: «Sogar Kunstrasen gibt es diesen Frühling in zwölf verschiedenen Farben», so Eliane Fasnacht von der Gartenmesse Giardina. Auch im Kommen seien Komfortmöbel wie Sessel und Liegen aus Teak-Holz, Edelstahl und Eisen – für ein wind- und wetterfestes Wohnzimmer im Freien.

Umfrage
Haben Sie schon den Grill aufgewärmt?
51 %
6 %
26 %
17 %
Insgesamt 189 Teilnehmer

Ab ins Welsche! «Wer es richtig heiss mag, verreist am Wochenende ins Zentralwallis oder nach Genf», so Meteorologe Reto Vögeli. Denn da wird es am wärmsten, nämlich 25 Grad im Schatten. Doch auch in der übrigen Schweiz wird es 22 bis 24 Grad warm.

Ein Blumen-Feuerwerk! Osterglocken, Krokusse, Vergissmeinnicht: Wegen der langen Trockenheit und der plötzlichen Wärme kommen sie nun alle aufs Mal. «Sogar die Stiefmütterchen, die sonst Mühe haben zu spriessen, leuchten dieses Jahr besonders eindrücklich farbig», so Gartenprofi Erwin Meier. Wichtig: Blumen jetzt mit Kompost versorgen, damit sie auch nächstes Jahr so schön blühen.

Ab aufs Velo! «Schönes Frühlingswetter macht Lust auf Bewegung. Da ist das Velo genau richtig», sagt Olaf Wernas, Mediensprecher von Athleticum. Vor allem E-Bikes seien voll im Trend: auch für weniger Fitte.

Grillieren, aber richtig! Wies geht, sagt Grill-Weltmeister Hansruedi Wälchli: «Wichtig ist, dass man vor Inbetriebnahme den Grill überprüft.» Also: Schläuche beim Gasgrill checken und schauen, dass sich kein Pilz in der Schale festgesetzt hat – «sonst ausbrennen und die Schale mit etwas Öl wieder einfetten». Zum Anfeuern: Gut gelagertes Buchen- oder Fruchtholz sowie möglichst grosse Kohlestücke, «für eine bessere Luftzirkulation».

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franziska am 01.04.2011 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Zecken lassen grüssen

    Das Freiluft-Vergnügen wird immer mehr zur Plage.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Franziska am 01.04.2011 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Zecken lassen grüssen

    Das Freiluft-Vergnügen wird immer mehr zur Plage.