Stadt Zürich

22. April 2019 12:11; Akt: 22.04.2019 12:16 Print

Brandanschlag auf türkisches Konsulat

Am Montag sind zwei Brandsätze gegen das Gebäude des Türkischen Generalkonsulats geworfen worden. Drei tatverdächtige Personen wurden verhaftet.

storybild

Türkisches Generalkonsulat in Zürich (Bild: Google Maps)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am frühen Montagmorgen, 22. April 2019, sind zwei Brandsätze gegen das Gebäude des Türkischen Generalkonsulats geworfen worden. Drei tatverdächtige Personen wurden festgenommen, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt.

Kurz vor 3 Uhr am Montagmorgen stellte eine Polizeipatrouille der Stadtpolizei Zürich fest, dass zwei Molotowcocktails gegen das Türkische Generalkonsulat an der Weinbergstrasse 65 im Kreis 6 geworfen worden waren. Eine Hecke geriet dabei in Brand. Das Feuer wurde durch die Polizisten vor Ort sofort gelöscht. Während einer unmittelbar eingeleiteten Fahndung wurden drei junge Männer im Alter von 17, 18 und 19 Jahren, die beim Erblicken der Polizei die Flucht ergriffen, angehalten und festgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kantonspolizei Zürich getätigt.

Die Polizei sucht Zeugen: Personen, die Angaben zum geschilderten Vorfall an der Weinbergstrasse 65 machen können oder in der Umgebung verdächtige Feststellungen gmacht haben, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich via Telefonnummer 044 247 22 11 zu melden.

(tam)