Zürich

14. März 2011 22:58; Akt: 14.03.2011 21:28 Print

Anzeige nach Farbanschlag

Unbekannte haben am Wochenende einen Farbanschlag auf das Kunsthaus Zürich verübt. An der Fassade steht laut «Tages-Anzeiger» «Graffiti R.I.P.» und «Welcome to Graffiti Land».

storybild

Das verschmierte Kunsthaus in Zürich. (Foto: Aebi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Kunsthaus fand ausgerechnet am Samstag ein Anlass zum Thema Urban Art statt. «Deshalb gehen wir davon aus, dass der Anschlag kein Zufall ist», so Kunsthaus-Sprecher Björn Quellenberg. «Es handelt sich aber um keine bestellte Aktion.» Im Gegenteil – das Kunsthaus hat Strafanzeige erstattet. Der Sachschaden am denkmalgeschützten Gebäude beträgt laut Quellenberg mehrere zehntausend Franken.

(20 Minuten)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • eduinho18 am 15.03.2011 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Graffity is Street Art - not Museum Art

    Wer A sagt muss auch B sagen! Wenn Grafitiy-Kunst zur Geldmaschine wird dann gehört Graffity an den MuseumWänden dazu! Beste authentische Werbung - vielen Dank an den Sprayer!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • eduinho18 am 15.03.2011 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Graffity is Street Art - not Museum Art

    Wer A sagt muss auch B sagen! Wenn Grafitiy-Kunst zur Geldmaschine wird dann gehört Graffity an den MuseumWänden dazu! Beste authentische Werbung - vielen Dank an den Sprayer!!