«Das ist diskriminierend»

09. Januar 2019 10:21; Akt: 09.01.2019 12:03 Print

Anzeige wegen «Allahu akbar»-Busse eingereicht

Ein Mann, der auf der Strasse in Schaffhausen «Allahu akbar» gesagt hat, wurde gebüsst. Eine Gruppe von Ausländern hat nun Strafanzeige wegen Rassendiskriminierung eingereicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weil Orhan E.* auf der Strasse in Schaffhausen «Allahu akbar» gesagt hat, erhielt der 22-Jährige eine Busse von 210 Franken. Eine Online-Gruppe hat am Dienstag per Post eine Strafanzeige gegen unbekannt wegen Rassendiskriminierung eingereicht. Die Gruppe trägt den Namen Linke People of Color Zürich und besteht aus rund 50 Personen – vor allem Doppelbürger und Ausländer aus vielen verschiedenen Ländern. Sie setzen sich gegen Diskriminierung und Vorurteile ein.

«Wir wollen nicht gleichgültig zuschauen, wie die Religionsfreiheit grob verletzt wird», sagt Sprecherin Saule Yerkebayeva. Sie hätten keinen Kontakt mit der gebüssten Person gehabt, fühlten sich aber als Teil der Gesellschaft betroffen. «Mit der Strafanzeige wollen wir uns mit der muslimischen Bevölkerung solidarisieren.»

«Vorurteile im Vordergrund»

Der Ruf sei eine Redeformel, die im Alltagssprachgebrauch islamisch geprägter Länder verwendet werde. «Es ist schade, dass der Ruf immer mit Terror in Verbindung gebracht wird», so Yerkebayeva. Bei der Ausstellung der Busse seien einzig rassistische Vorurteile im Vordergrund gestanden. «Man hat damit Personen aus muslimisch geprägten Ländern nicht nur religiös, sondern auch ethnisch und kulturell diskriminiert.»

Bei der Staatsanwaltschaft Schaffhausen heisst es, dass noch keine entsprechende Anzeige eingegangen sei.

Der gebüsste 22-Jährige freut sich über die Unterstützung, wie er auf Anfrage sagt: «Es ist super, dass sich Leute für mich engagieren. Ich danke der Gruppe und hoffe, dass es klappt.» Überhaupt seien die Reaktionen gross, so Orhan E. Er sei von mehreren internationalen Medien kontaktiert worden. Auch hätten sich Prominente bei ihm persönlich gemeldet.

*Name der Redaktion bekannt

(tam)